Seiten

Montag, 16. Oktober 2017

Kapuzinerkresse

Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich Kapuzinerkresse liebe? Leider hat es noch niemand geschafft (zumindest nicht mir bekannt), sie in weiß oder violett zu züchten, so dass ich ihre Farbe leider eher zähneknirschend hinnehmen muss und sie im Garten immer etwas separiere. Die Sorte "black velvet" ist eine schöne, dunklere Ausnahme, aber die habe ich diesmal nicht bekommen.

Wie auch immer... schmecken tun sie alle und nachdem in den letzten zwei bis drei Wochen alle Pflanzen hier nochmal ordentlich durchgestartet sind, habe ich heute eine Handvoll unreifer Samenkapseln gesammelt, aus denen ich falsche Kapern machen möchte.

Dazu werden die grünen Kapseln jetzt erst einmal für eine Woche in Salz im Kühlschrank entwässert, anschließend abgespült und dann mit gewürztem Essigsud überbrüht und 2-3 Wochen ziehen gelassen.


Die Blätter können neben frisch in Salaten auch zu Pesto verarbeitet werden, getrocknete reife Samenkapseln werden als Pfefferersatz gemahlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...