Seiten

Mittwoch, 24. November 2010

Carrot Cake


Ich liebe Carrot Cake... und meine neue Backform. Sie ist so ein klein wenig den alten Backformen nachempfunden und schön hoch, da gibts garantiert kein Malheur durch zu stark aufgegangenen Teig! Durch das Topping sieht man zwar am fertigen Kuchen von dem schönen Muster überhaupt nichts mehr, aber ich mußte sie einfach ausprobieren.

Mag jemand das Rezept ausprobieren?
Im Teig stecken 4 große geriebene Möhren, 130ml Olivenöl, 4 Eier, 350g Mehl, 200g Zucker, 2 TL Zimt, geriebene Muskatnuss, 1 TL Natron, 2 TL Backpulver, Vanille, eine ordentliche Handvoll gehackte Walnüsse und wenn man mag Rosinen.
Ofen vorheizen und alles 45min bei 170°C backen.
Erkalten lassen. Fürs Topping 200g Frischkäse mit einem großen EL Butter, Saft von einer Zitrone und etwa 70g Puderzucker verrühren.
Kuchen kalt stellen.

Kommentare:

  1. Mmmh das klingt lecker, liebe Maren... ich liebe Karottenkuchen, aber das Rezept habe ich noch nicht, meins ist ein wenig anders, DANKE, das probiere ich gern mal aus, klingt super lecker :O) Ich bin fleißig am dekorieren, der Setzkasten ist soooooo superschön !!!!!!! Mal schauen, ob ich letztlich noch ein paar Fotos mache, dann kannst es ja auch mal sehen, was aus Deinen schönen Dingen geworden ist :O) Liebste Grüße und einen wundervollen Tag ♥ woman

    AntwortenLöschen
  2. Au ja, mach das mal - schön, daß dir die sachen gefallen haben!!! Hab mich sehr über dein Feedback gefreut ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maren, das klingt aber sehr lecker, das Rezept ist schon mal gespeichert *lach*
    Die kleinen Kerzenhalter aus Deinem letzten post sehen einfach bezaubernd aus! Die Idee mit *jul* als charms finde ich ganz, ganz toll! Bietest Du sie auch bei dawanda an? Ich habe auch gerade bei Deinem Dawanda-Lädchen vorbei geschaut! Wunderschöne Weihnachtsachen hast Du gezaubert!
    Viele, liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  4. danke dir herzlich für das Rezept, probiere ich gerne und grüß dein Geburtstagskind herzlich !!!

    AntwortenLöschen
  5. Oooh,...sehr gerne probiere ich dieses Rezept aus! Er ist bestimmt sehr saftig und Möhrchen im Kuchen sind einfach lecker...auch im Brot finde ich sie sehr geschmackvoll!
    Da unser Backofen leider nicht funktioniert und unser Vermieter Ärger macht und dieses nicht ausbessern will, habe ich zurzeit keine Möglichkeit zu backen, geschweige denn, die Weihnachtsbäckerei zu eröffnen! Für Ideen ohne Backofen bin ich stets offen und dankbar! Habe einen wunderschönen Tag und eine ebenfalls gemütliche Restwoche,
    die martha

    AntwortenLöschen
  6. yummm das ist so guttt
    und gesund auch soll sein, mit olivenöl und karoten... ist diese rezept aus Australia?

    AntwortenLöschen
  7. Ich meine habe freunde aus Austalia dass machen immer so eine kuchen

    AntwortenLöschen
  8. Sieht wirklich sehr lecker aus... so schoen locker und saftig, mhhh! Vielen Dank feur das Rezept!
    GLG Maren

    AntwortenLöschen
  9. Ah, das Rezept kenne ich!
    Man kann die Möhren auch gegen geriebene Zucchini austauschen, ebenfalls sehr lecker!

    AntwortenLöschen
  10. Mmh, das hört sich lecker an.
    Das Rezept ist erst mal gespeichert. Muss ich mal ausprobieren.

    liebe Grüße
    christa

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe Karottenkuchen!!! Danke fürs Rezept.

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...