Seiten

Montag, 21. Juni 2010

Wochenendkaleidoskop


Und auch heute wird es wieder bunt, denn das Wochenende war ziemlich bunt gemischt und vor allem gefüllt mit allen möglichen Ereignissen... (Schlafdefizit incl.)
Zunächst einmal am Samstag die Hochzeit von Freunden (immer noch nicht die in Schweden, sondern die in Blumenthal). Ich werde hier stellvertretend fürs Brautpaar nur die Spitze der Torte zeigen, denn ohne Absprache mag ich es nicht, Bilder zu veröffentlichen... nur soviel sei verraten: wir hatten eine absolut entzückende, strahlende Braut!
Und deren Mutti hatte tatsächlich "mein" Kleid an... ich war richtig happy!!!



Ich selbst hatte mich im laufe der Woche immer mehr auf "wetterfeste Kleidung" umgestellt.. anfangs war ein hellgraues Seidenchiffonkleid geplant (Idealtemperatur dafür ca 26-28°C); dann ja das Outfit Kleid mit Hut (20-24° wären gut). Am Freitagabend stand fest: Hosenanzug. Samstag früh wurden dann beim Blick aufs Thermometer und auf die Regentropfen an der Scheibe noch die offenen Schuhe gegen Stiefeletten ausgetauscht. Ich ich war am Ende mehr als froh darüber und wohl die einzige unter den Damen, die nicht permanent mit "Putenpelle" herumlief ;)


Mein persönliches Highlight gabs am späten Abend. Ich bin eigentlich nicht so der Freund von Spiel- und Spaßeinlagen und Vorträgen, die "witzig gereimt" sein müssen, aber diese Einlage war absolut sehenswert, seht selbst:

wenn alles klappt, kommen wir zu unserem Handfasting noch einmal in den Genuß.

Tja, das war der Samstag, spät in der Nacht waren wir daheim... früh sollten wir Sonntag aufstehen, denn wir hatten ein Treffen mit unseren Alamannen (ca 2 Autostunden entfernt von uns) zwecks letzter Vorbesprechung für die Mittelalterzeremonie im Juli geplant.
Gesagt, getan... kaum unterwegs, befuhren wir eine kleine Straße, auf der vor uns zwei Rabenkrähen saßen und an irgendwas pickten.. machen die ja öfter mal.
Die Zwei flogen auf, als wir näher kamen... und das was da "bepickt" wurde, hoppelte davon... es war ein kleiner Hase! Wir hielten an und mein "Mutter Theresa-Gen" brach wieder einmal durch...
Ende der Geschichte: den Sonntag und die Nacht verbrachte Hase-klein bei der Arzthelferin unserer Tierärztin und seit heute morgen habe ich die Kleine hier und gebe alle zwei Stunden die Flasche.


Wir haben eine 50/50-Chance, daß die Maus durchkommt, aber versuchen wollen wir es doch in jedem Fall. Die Krähen müssen gerade erst über sie hergefallen sein, denn bis auf eine kleine Wunde am Kopf und an der Nase fehlt ihr nichts. Geschätztes Alter vielleicht 2 Wochen...
Drückt mal bitte alle die Daumen, daß sie gut frißt, weiter so fit bleibt, wie sie bislang den anschein macht, und schnell groß wird!
Solange bin ich jetzt eben die Hasenmama :)


Kommentare:

  1. Liebe Hasenmama, das ist ja herzallerliebst, da würde auch mein M-T-G sofort aktiv werden.
    Drücke Euch beiden die Daumen!
    Das Kleid sieht übrigens toll aus, habe gerade so eine feenhafte Hochzeit mit Spitztüten und Schleier auf dem Kopf, vor Augen und einem Minnesänger:
    Ich wil allez gâhen
    zuo der liebe, die ich hân.
    Sô ist ez niender nâhen,
    daz sich ende noch mîn wân.
    Doch versuoche ich ez alle tage
    und gediene ir sô, daz si âne ir danc
    mit fröiden muoz erwenden kumber, den ich trage.

    AntwortenLöschen
  2. Wie süß !
    Das Mutter-Theresa-Gen wär da auch mit mir durchgegangen.
    Viel Glück wünsch ich euch beiden !

    Liebe Grüße von Maren

    AntwortenLöschen
  3. wunderschöne Mode und toi toi toi für Hasi !!!
    wir drücken die Daumen !!! herzlich Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Auch drücke feste die Daumen, das das putzige Häschen es schafft...

    Viele Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Maren,auch drücke natürlich ganz fest die Daumen, daß das Häschen es schaft. Es ist so süß.
    Ja und dann freue ich mich mit Dir,daß die Brautmutti das von dir genähte Kleid getragen hat.Klasse!
    Ich wünsch Dir eine schöne Woche,
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Oh, was für ein aufregender Post !!!

    Zuerst die Hochzeitsfragen -Du siehst selbst im Hosenanzug festlich aus, manche haben einfach Garcon-Stil-Fähigkeit- und dann das Drama.

    Was das kleine Wuschelchen betrifft würde ich annehmen, dass es durchkommt: Das Leben sehnt sich danach, zu leben und Du bist sehr sehr zärtlich und mütterlich mit ihm.

    Alles Liebe Dir und dem Wuschelchen aus Köln !

    Lil

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...