Seiten

Mittwoch, 9. Juni 2010

Tannen"honig"


...steht heute auf meinem Tagesplan (noch vor der Steuererklärung *räusper). Eigentlich wäre es ja schon viel zu spät, aber da die Vegetation so hinterherhinkt in diesem Jahr, gehts doch noch.
Dazu werden die frischen Triebe (sie sollten noch etwas kürzer als die auf dem Foto sein) in Wasser 20-30min ausgeköchelt, wichtig: vorher nicht waschen, nur grob säubern. Das Wasser wird dabei milchig-weiß, dann noch ein paar Stunden ziehen lassen. Die Tannennadeln duch ein Mulltuch gut ausdrücken und nun das Ganze mit Zucker sirupartig dick einkochen. Dazu gegeben werden können z.Bsp. noch Zitronen- und/oder Orangensaft oder Thymian.
Abschließend wie Marmelade in Gläser füllen.
Der Sirup ist nicht nur lecker, sondern auch eine gute Erkältungsabwehr.

Kommentare:

  1. Oh allein der Name klingt ja schon wohltuend-lecker-köstlich-duftig !

    Werden der Lütte und ich also heute ausschwärmen und hoffentlich noch ein paar junge Triebe finden (hier im Rheinbecken ist die Blüte aller Pflanzen meistens deutlich früher als im übrigen Deutschland).

    Danke für dieses inspirierende Rezept und ganz lieben Gruss Dir !

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt echt lecker!!! Klasse ,was Du alles machst.
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Kenn ich liebe Maren, ist echt gut bei Erkältungen und da es so schön süß ist, mögen es auch die Kleinen. LG Monika

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Variante - ich kannte die Tannenspitzen bisher nur eingelegt, damit es Likör wird - aber dise Variante hört sich noch viel leckerer an. Danke für den Tip und gutes Gelingen.
    Gestern hatte ich Deinen Hut übrigens zum ersten Mal im Einsatz.
    Herzliche Grüße
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  5. Das kannte ich noch nicht, liebe Maren, aber frau lernt ja nie aus. Tannengrün/Fichtennadel habe ich bisher stets mit einem grünen wohlriechenden und wärmenden Bad verbunden.

    Deshalb vielen Dank und herzliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...