Seiten

Samstag, 6. März 2010

Heut´ist der Wurm drin.


Ja, solche Tage gibts leider auch... da bin ich schon dan ganzen Nachmittag dabei, so einen breiten Miedergürtel aus Dupiontaft zu nähen und quäl´mich erst mit einem andauernd reißenden Faden ab, um dann beim Zusammensetzen von Innen- und Außenteil festzustellen, daß ich eines der beiden spiegelverkehrt zusammengesezt habe. Ächz. Also, alles wieder auftrennen... und erstmal ´ne Pause machen (Blogs-gucken wäre ne gute Beschäftigung derweil).
Und zeit, ein paar kleine Da-kann-nicht-viel-schiefgehen-Dinge zur Aufmunterung zu basteln: das oben ist eine Rosette aus dem Reststoff, der beim Brautkleidändern angefallen ist. Ich hab´gesagt, man möchte mir die größeren Reste bitte mitgeben. Jetzt kann ich mir daraus entweder etwas Nettes für die Haare oder kleine Ansteckrosen für die Mutti basteln.

Und ein P.S. an Monika und Helga: guckt, die kaputte Müslischale ist geklebt und auf dem Gnadenhof für defektes Geschirr gelandet:


Und noch ein P.S.:
Happy Birthday nach Enkirch zum Onkel Bobby!!!

2 Stunden später...
das dritte und letzte P.S. mit dem Titel:
"Ende gut, alles gut"
:)


Habt einen schönen Sonntag morgen!!!

Kommentare:

  1. Liebe Maren, vielleicht beruhigt es dich ja, wenn ich dir sage, dass bei mir in Sachen Nähen IMMER der Wurm drin ist - soll heißen, wann auch immer ich mich mal freiwillig oder weil es sein musste zum Nähen hinsetzte, ging alles schief. Eine Rosette wie die, von der du schreibst, dass sie unter "Da-kann-nicht-viel-schiefgehen-Dinge" fällt, überfordert mich schon beim Hinsehen *ggg* Vermutlich ist es deshalb nie mein Hobby geworden. Aber ich kann ganz gut damit leben, bleibt mr ja eh nix andres über ;o)
    Um die schöne Müslischale wäre es total schade gewesen - ein Glück, dass du ihr ein zweites Leben schenken konntest!
    Ich wünsch dir ein tolles Restwochenende (ohne Wurm)! Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
  2. Du hast immer so viele tolle Ideen, Maren! Aber es tröstet mich, dass du beim Nähen auch spiegelverkehrt kannst...
    LG
    die (eingeschneite!) Rabenfrau

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Maren,ja so verrückte Tage hat wohl jeder einmal. Die Ansteckrose ist dafür sehr schön geworden und das es eine für mich ist, finde ich noch schöner.Sage schon mal DANKE. :)
    Die Müslischale Finde ich wunderschön,es wäre wirklich schade gewesen.
    Viele liebe Grüsse von Mutti

    AntwortenLöschen
  4. Du Meisterin der Nadeln - bin immer wieder erstaunt was Du zu hinzauberst. Und danke, dass Du die Müslischale gerettet hast. LG Monika

    AntwortenLöschen
  5. Maren du machst ja schöne Sachen !!!
    schade, dass so vielGgeschirr zerdeppert ist, Polterabend ist doch noch garnicht...
    immerhin hast du die Müsli Schale ja wunderbar gerettet.
    Unser basar war mit wunderbaren Begegnungen aber gänzlich ohne Umsätze :-(
    schade, und ich bin heute noch platt,
    muss aber gleich in den Dienst...
    herzlich Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. DANKE !!!! dass du meine website verlinkt hast ;-), freu !!!

    AntwortenLöschen
  7. Ende gut - alles gut. Dein Miedergürtel ist ein Traum, und solche Tage gibt es nun mal. Solange so viele wunderschöne Dinge dabei rauskommen... Schön, dass du die Müslischale gerettet hast; wäre wirklich viel zu schade für die Mülltonne gewesen.
    Ich wünsche dir eine schöne Woche, Maren und grüße dich ganz herzlich,
    Helga.
    P.S. Und wie komme ich jetzt aus der Rosalie-Nummer raus?

    AntwortenLöschen
  8. Tja Helga, du Kupplerin, zuallererst solltest du Rosalie evtl die Sache mit den Bienen und den Blumen erklären - nur zur Sicherheit, das Mädel ist ja doch noch recht jung ;)

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...