Seiten

Mittwoch, 26. August 2009

einen Sack Flöhe zu hüten, ...


…kann nicht schwerer sein…
Seit Samstag sind unsere Nachbarn im Urlaub und wir betreuen Garten, Briefkasten und… genau: Schildkröte. Diese Tierchen sind ja wohl unter normalen Umständen recht pflegeleicht, zumal wenn sie wie diese hier in einem abgetrennten Terrain im Garten wohnen.
Tja, gestern Abend erster Alarm: die Schildkröte ist weg. Da wir das im letzten Jahr schon einmal dachten, waren wir diesmal schlau und sahen gleich an der Stelle nach, wo sie sich in die Erde gegraben hatte... nur, da war sie nicht. Also krochen wir gestern Abend auf allen Vieren einmal komplett durch Nachbars Garten… (no comment!). Fundort war dann die Ecke zwischen Hecke und Zaun ganz im hinteren Eck.
Heute war ich gegen Mittag damit beschäftigt, in meinem Beet auf der anderen Seite des Zaunes zu pfriemeln… da hör ich auf einmal komische Geräusche von nebenan… schnell den Schlüssel geschnappt und lieber mal nachsehen: was ich fand, hat mich dann doch etwas überrascht. Wusstet ihr, dass Schildkröten Zäune hochklettern? Die komischen Geräusche waren ihr Schnaufen, denn anscheinend strengt das klettern doch ziemlich an ;)
Und zum Glück sind sie dabei so behäbig, dass man noch genug Zeit hat, die Kamera zu holen…
:)

P.S. aus gegebenem Anlass...falls noch jemand auf die Idee kommt, mich auf artgerechte Tierhaltung hinzuweisen: es ist nicht MEINE Schildkröte sondern die meiner Nachbarn - ich sitte nur und habe selbst null Ahnung von diesen Tierchen - also verlasse ich mich auf das, was man mir aufträgt. Und da sie einen wirklich guten Gesamteindruck macht und das seit Jahren , gehe ich davon aus, daß es ihr gut geht... trotz Maschendrahtzaun, der im Übrigen ein Riesenareal abgrenzt, in welchem sie sich frei bewegen kann... Ich bin keine, die die Augen verschließt, wenn irgendwo ein Tier leidet, aber diesem geht es gut. Mit anderen Worten: Schildi ist top fit und ich werd meinen Nachbarn NICHT auftragen, den Zaun auszutauschen.

Kommentare:

  1. Liebe Maren,
    so ein Schlaumeier die Schildkröte und
    gefräßig ist sie wohl auch. Netter Schnappschuß!
    Weiterhin gutes Gelingen beim einhüten.
    GLG Babs

    AntwortenLöschen
  2. no , i didn't know they climb anything .
    how do the neighbors keep this creature at winter ? locked in a warm terrariun ?
    i had 2 when i was a kid , but i had to give then to a friend , my dogs played rugby with the turtles .

    AntwortenLöschen
  3. ja klasse Foto...ich habe mal eine in natura in Ghana über die Strasse flitzen sehen, da war ich erstaunt, wie schnell die war. Schildkröten finde ich klasse, was sagen die Kater ??? habe heute Post erhalten :-)))freu...
    herzlich kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Maren,
    supersüße Bilder hast du da, ich mag Schildkröten, aber diese kleinen zickigen eigenbrötlerischen Geschöpfe können einen ganz schön auf Trab halten, man denkt an nichts... und schwupps, sind sie weg! Schneller als man denkt, stimmts?
    Na, dann mal gut aufgepasst!♥, Cornelia

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja... das sind eigenwillige kleine süße Biester und halten einen ganz schön auf Trab. Ich hatte auch mal zwei . Unsere Nachbarn haben grundsätzlich vorm Rasenmähen den Rasen abgesucht und meistens Erfolg gehabt und eine Schildkröte gerettet. Ich wünsche ir noch viel Spass beim hüten. Tolle Aufnahmen.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  6. Meine Schildkröte, die ich als Kind hatte, brachte mehrmals die Postfrau wieder zu uns zurück...
    Meine Theorie-sie sind schnell, wenn wir nicht gucken...;O)

    GLG und hoffentlich nicht täglich das große Gartenkrabbeln

    PE

    AntwortenLöschen
  7. *lachanfall* Das ist jetzt echt nicht Dein Ernst, oder doch? Die Schildkröte ist auf den Zaun geklettert?? Also meine liebe Maren, wie ich ja unlängst auf meinem Blog berichtet habe, habe ich des öfteren Begegnungen der tierischen Art und ich habe auch schon mal Turtelsitting bei einer Freundin gemacht, aber so was hab' ich ja in meinem Leben noch nie gesehen oder gehört!! Du hast es auch nicht leicht oder *zwinker*? *verwunderteslachen*

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Maren,das habe ich auch noch nicht gesehen,daß eine Schildkröte den Zaun erzwingt.
    Ich mußte natürlich lachen.
    Die Fotos sind KLASSE!!!
    Mal sehen,was sie noch so drauf hat :-).
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Na ja, auf der anderen Seite von Zäunen lässt es sich doch immer besser leben, man muss nur mal Kühe beobachten, wenn sie den Hals gaaaaanz lang machen, um an das Gras auf der anderen Seite vom Zaun zu kommen! Hihi, aber das Schildkröten Zäune erklimmen, habe ich auch noch nicht gehört, geschweige denn, gesehen! Herrlich!
    ♥lichen Gruß
    die Rabenfrau

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...