Seiten

Donnerstag, 6. August 2009

Das Problem mit dem Ziehen.


Es gibt Probleme, die sind eigentlich gar keine.. können einen aber trotzdem ganz schön beschäftigen. Wir haben gerade so eines:

Auf einem Flohmarkt ist uns dieses schöne Keramikstück in die Hände gefallen... wir erinnern uns "once upon a time" da gab es Wasserklosetts, bei denen man ziehen mußte, Spülkasten oben... ;) Wir fanden es witzig und da es fast nichts kosten sollte, nahmen wir es mit... nun liegt es hier und wir finden einfach nichts zum ZIEHEN! Das kanns doch nicht geben oder? Wir waren schon bei der Variante "Besucherschreck" ... Eimer Wasser über der Türe und Schnur dran... dieses Idee wurde inzwischen verworfen...

FRAGE: woran zieht ihr?
Habt ihr was zum ziehen, woran wir evtl noch gar nicht gedacht haben???

Kommentare:

  1. In meiner Kindheit habe ich bei meiner Großtante auch noch gezogen ;-) ...auf dem WC natürlich!
    In den Baumärkten sehe ich immer allerlei Seile, Schnüre bis hin zu Metall-/Stahlketten.
    Dort müsste doch auch für Euer Problem dabei sein?!

    Viel Glück bei der Suche!
    LG Mama Lolo

    AntwortenLöschen
  2. Hallihallo,
    wir haben bei unserem Hintereingang eine Türglocke zum ziehen... ;o)

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Ich dachte auch an eine Türglocke. Oder vielleicht so eine Art Dienstbotenglocke, mit der man zum Essen bimmeln könnte?
    Die Rabenfrau, die so ein Ding früher ganz normal zu Hause benutzt hat.

    AntwortenLöschen
  4. *grübel* bei einer Lampe (z.B. im Schrank) als an und aus Schalter-Ersatz, bei einem Rollo am Fenster, an der Schnurr des Sonnenschirms, mit einer Schnurr am Zeh' des Mannes festbinden und wenn frau was will einfach mal kräftig ziehen (klappt am besten, wenn besagter ein Nickerchen hält).

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. lach... das mit dem Zeh ist gut...- ansonsten: alle Lampen werden hier angknipst, ohne Schnur... Rollos mit Schnur haben wir auch nicht, weil die Katzen diesselbe sofort zerkauen würden, die Rollläden für aussen werden mit so einem Endlosband, das in die Wand eingelassen ist, runterbewegt und der olle Sonnenschirm ist zum kurbeln! :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Maren, die Türglocke finde ich witzig,draußen angebracht und deine Miezen sehen es nicht.
    Das Foto ist wieder niedlich.Deine Miezen sind einfach süss.
    Viele liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Maren.. wir ziehen nicht, bimmeln aber..
    an einer schwarzen Eisenglocke zum Essen... weil wir nicht durchs Haus nach den Kindern rufen wollten.. also haben wir eine "Essensglocke".. die ist ziemlich lauf und hängt direkt in der Küche.. sogar die Besucherkinder kommen dann schon immer rein und fragen: "was gibt´s zu Essen?"..
    lieben gruß
    stephi..

    Ps.: Wie wäre es an einer Gardinenstange..früher gab es doch solche stangen, mit der man Vorhänge aufziehen konnte und so..

    AntwortenLöschen
  8. der Badezimmer kater :-)))
    habt ein schönes Wochenende !!!
    herzlich Kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Süß Eure Katze! ;-) Hmhm, woran ziehen wir?!? Mir fällt ein eine Glocke an der Tür, eine Kuckucks-Uhr, tja und sonst - schwierig! ;-) Alles Liebe! Eri

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Maren,
    lasst doch den Kater damit spielen *grins* :o))
    Tja, mir fällt noch eine Gießkannendusche im Garten ein...vorne mit einer Kette an der Zotte angebracht und wenn man zieht, kippt die Gießkanne nach vorne...so eine Erfrischung könnte ich die Tage gut gebrauchen *schwitz*.

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  11. Wie wär's mit einem schönen, selbstgebastelten Hampelmann - alternativ eine Hampelkatze ;-) - du bist doch so kreativ; das bekommst du sicher hin!

    Liebe Grüße,
    Helga

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...