Seiten

Sonntag, 2. August 2009

alte Kochgeheimnisse




Seht mal,was da mir heute in die Hände gefallen ist...
Das ist ein handgeschriebenes Kochbuch, welches ich vor vielen Jahren von einer Freundin (es war wohl noch eine Schulfreundin) geschenkt bekam... ein Antiquariatsfund!
Den verschiedenen Handschriften nach zu urteilen, wurde es wohl schon innerhalb der Familie weitergereicht und ist immer wieder ergänzt worden und ist dann irgendwann im Buchladen gelandet. Vorn im Einband steht in sauberen Schönschriftbuchstaben "Greta Frantz."
Dann geht es los mit Sandtorte und Zitronencreme... Ich stelle mir vor, daß der ganze Kochgeheimniss-Schatz der Familie Frantz dort zwischen den vergilbten und zerfledderten Buchrücken ruht und wartet, darauf entdeckt zu werden... zwischen den Seiten weiter im hinteren Teil liegen auch ein paar Zeitungsausschnitte mit Rezepten... auf den Rückseiten sind Teile alter Werbung zu lesen... herrlich! Es gibt Angebote zur "Beseitigung jeglicher Falten und eingesunkener Wangen" ...der Schönheitswahn nahm also schon damals seinen Anfang *g
Wollt ihr wissen, wie Greta Frantz Marzipan hergestellt hat?
1/2 Pfund Butter, 1 Pfund mehl, 4 Lot gestoßenen Mandeln, 1/2 Pfund Zucker, 1 Lot Nelken und 1 Lot Zimt, die Schale einer Zitrone feingewiegt, ein ganzes Ei, ein Dotter - Butter, Mehl und Zucker gut und lang abrühren, dann alles genannte beimengen. Ist alles gut abgearbeitet, läßt man die masse über Nacht gut abrasten. Des anderen tags rollt man den Teig messerrückendick aus, sticht mit bestaubten Modeln Figuren aus, die man mit Mandeln belegt und mit Eiweiß bestreicht und bäckt sie auf einem mit Wachs bestrichenen Backblech schön goldbraun.
(4 Lot sind übrigens etwa 70g)
Ob meine Rezeptsammlung wohl auch mal in einem Antiquariat endet? :)

Kommentare:

  1. i have at my atck many old very old books of recepies with a kind of food that we don't see today . even because some ones are almost impossible to prepare today . there is a sweet desert that you must to use 48 egges for a 2 people portion !!!
    my books are in a very similar look than those ones !!!

    AntwortenLöschen
  2. 48 eggs??? so you need a whole chicken farm to prepare it for a familiy!

    AntwortenLöschen
  3. oh lustig, glaube, ich habe auch noch sowas...

    AntwortenLöschen
  4. Ist ja herrlich! Ich sammele schon seit einiger Zeit olle Haushalts-Lehrbücher, da stehen auch wunderbare Rezepte drin. Von meiner Oma habe ich ein altes (gedrucktes) Kochbuch geerbt, nun weiß ich auch, warum ihr Rosinenkuchen damals immer soooo saftig war: Er enthält 8 Eier!
    Grüßle
    die Rabenfrau

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön....mein ältestes Kochbuch ist 29 Jahre alt. Also noch nicht wirklich alt. Aber schon total zerfläddert.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  6. ein tolles Stück Zeitgeschichte, das du da wieder entdeckt hast...klasse..
    liebe grüße
    stephi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Maren!
    Den Schatz, lass bloss nicht aus den Augen!
    Auch wenn die Rezepte etwas umständlich zum "nachkochen" sind :-)Das Auge isst ja bekanntlich mit und das reicht in diesem falle ja schon aus.
    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Maren,Ich habe noch ein altes Backbuch, welches 50 Jahre alt ist.Meine Mutti hatte es mal gewonnen über eine DDR-Firma"Rotplombe" für Backzutaten. Ich werde es
    Dir mal mitbringen.
    Viele liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...