Seiten

Montag, 1. Juni 2009

Holunderblüten-Sirup


Ja, auch ich oute mich hiermit als Fan vom Holunderblütenaroma!
Und hier mein Rezept:
Vor zwei Tagen habe ich ein paar Blütendolden in 1,5 Liter kaltem Wasser angesetzt... nicht irgendein kaltes Wasser ;) , sondern Wasser aus einer Quelle, die hier gleich ums Eck entspringt... herrlich schmeckendes, immer kühles, klares Wasser! Das Bründl ist unser persönlicher Geheimtip sozusagen...
Nachdem die Blüten zwei Tage gestanden haben, die Dolden absieben und das aromatisierte Wasser mit 2kg Zucker aufkochen, 50g Zitronensäure dazugeben. Das konserviert und sorgt für eine angenehme Säure im Sirup. Den fertigen Sirup in saubere Flaschen abfüllen... fertig!
das ist die Quelle am Waldrand
die restlichen Blüten hängen zum Trocknen

Kommentare:

  1. Uh... Holunderbeeren hat meine Oma immer in das Sauerkraut gemischt und ich habe sie immer ausrangiert :-), irgendwie mochte ich den Geschmack nie, obwohl sie ja sehr gesund sind. Vielleicht ist das mit den Blütendolden anders? Toll, wie Du Dich hier auskennst und was Du damit zaubert. :-) Liebe Grüße - Kessi

    AntwortenLöschen
  2. Danke, dass du mich daran erinnerst, hätte ich dieses Jahr glatt vergessen...dabei ist es sowas von gut gegen Erkältung... und Holunder Sekt ist auch recht lecker ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Maren, ich finde es richtig toll, was Du alles machst. Ich komme mal zum probieren vorbei.
    Viele liebe Grüsse von Sabine
    (Sehr schöne Fotos !!!)

    AntwortenLöschen
  4. hallo maren,
    holunderblütensrup mmmhhhhhhhhhh.einfach klasse.
    danke.
    wünsche dir noch einen schönen tag.
    liebe grüße,regina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Maren,
    lese mich gerade durch deine Seiten und bin nun hier hängen geblieben. Eine Frage: Was machst du mit den getrockneten Holunderblüten???
    Ich habe gestern auch Sirup angesetzt, es duftet herrlich! Freue mich schon auf den fertigen Sirup.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tina, die getrockneten Blüten sind bei mir Bestandteil einer Husten-/Erkältungsteemischung. Zusammen mit Königskerze, Lindenblüte und Minze.

    AntwortenLöschen
  7. Ich liiiebe Holunderblütensirup! Den macht meine liebe Mama immer für uns, jedoch nicht mit Quellwasser...
    Eben wollte ich auch fragen, was du mit den getrockneten Blüten machst und habe soeben deinen Kommentar gelesen.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Maren,
    Danke für das schöne Rezept. Ich werde es unbedingt ausprobieren. Nur muss ich schauen, wo ich die Holundernlüten bekomme. Deine Bilder dazu sind wunderschön.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Maren,
    bis vor kurzem habe ich diese Köstlichkeit überhaupt nicht gekannt, bis mir meine Freundin eine Flasche selbstgemachtn Sirup mitgebracht. Schmeckt einfach wunderbar!
    Ganz liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  10. Hi Marten- sehe gerade auch du machst Holunderblütensirup - super - und so einfach gell- ich habe auch gemacht und finde es einfach wunderbar - ich habe dann noch Holunderblütengelee gemacht - ist noch in den Gläsern - muss noch alles beschriften- das mit den getrockneten Holunderblüten muss ich mir merken - trocknen und dann als Tee aufgiessen- gegen Erkältung sagst du -dann muss ich mal schauen ob ich das alles herbekomme - DANKE- lg tina

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...