Seiten

Mittwoch, 27. Mai 2009

verhagelt...



Da hat es mir doch gestern Abend glatt den Salat verhagelt… und das leider nicht nur im übertragenen Sinne.
Aber im Großen und Ganzen sind wir relativ gut beim Unwetter davon gekommen… ein paar kaputte Töpfe, die hat es gleich zu Beginn umgehauen, diverse geknickte Pflanzen (leider hats u.a. meine Flammenblume (Phlox paniculata) zur Hälfte dezimiert…die knicken aber auch schnell ein!).
Die Phlox- und Thymianteppiche dagegen hat es so platt gedrückt, dass ich heut früh die Gelegenheit genutzt habe und sie gleich zurückgeschnippelt habe. Das wollte ich vorm Urlaub eh noch tun. Jetzt habe ich den Thymianteppich hier in meinem Arbeitzimmer auf Papier zum Trocknen ausgebreitet und es duftet herrlich…! Sir Iven ist schon ganz benebelt vom Rumschnüffeln.
Im Haus hat es an ein paar Stellen durchgeregnet, aber auch das hatten wir im Griff… und… Taataa: die schon oft erwähnte Zisterne hat sich in Rekordzeit gefüllt! Man muß immer die positiven Seiten sehen… ändern kann man am Geschehen eh nichts mehr!
Nach eineinhalb Stunden war alles vorbei und jetzt scheint schon wieder die Sonne und es ist angenehm abgekühlt.
Also, egal wie es in euren Gärten aussieht, mir fällt es auch meist schwer, aber lasst den Kopf nicht hängen… das wird wieder!


Schatz, ich glaub, da kommt was auf uns zu...
mittendrin (normalerweise sieht man am Horizont dort noch eine Häuserreihe)

Hagelschaden am Schmetterlingsflieder


Kommentare:

  1. Maren, das Bild mit den dunklen Wolken sieht gefärlich aus...gut, dass Du mit kleinen Schäden weggekommen bist! Ich habe heute in der Zeitung Hagel in Tennisgröße gesehen..Folgen..Löcher in den Tischen, zerstörte Gemüsehäuser, usw. Gut, dass die Sonne wieder scheint! Schöne Grüße, Klara

    AntwortenLöschen
  2. Auch bei uns gab es gestern ein kräftiges Gewitter aber so schlimm, wie bei Euch ,war es dann doch nicht. Auch hier scheint wieder die Sonne, es ist nur noch sehr windig.
    Viele liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Maren,

    uns hat es im Rheinland nicht sehr schlimm erwischt. Glück gehabt!

    Danke für den Tip, wo man die Zeitschrift gut kaufen kann.

    Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Die ersten beiden Bilder sehen wirklich gefährlich aus. Gut, dass es nicht ganz so schlimm war. Hier in Dortmund ist nur ein Regenguss herunter gekommen, der den Blumen nur gut getan hat. Aber heute ist es richtig kalt.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Maren

    ach herrjeeeee...du gehörst also auch zu den pechvögelen, die das wetter voll erwischt hat??
    das tut mir leid...ich hab' es nur im fernsehen gesehen, da wir das Glück hatten, nur einmal kurz naß zu werden...
    Ich hoffe, es bleiben keine allzu großen Schäden zurück...
    schönes wochenende mit viel sonnneeeeeee wünscht tine

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...