Seiten

Montag, 20. April 2009

gemütlicher Sonntag...

...nach einem Arbeitssamstag hat man sich den auch verdient... :)
Der Sonntag stand also so richtig schön im Zeichen des Nichtstuns... das neue Beet war soweit fertig, daß ich nur noch auf die Pflanzenlieferung warten muß (quasi Zwangspause) und auch sonst schrie alles nach Müßiggang...
Es ist so schön anzusehen, wie nach nur zwei Tagen leichtem Dauerregen der Rasen grünt und wie auf einen Schlag alles nur so in die Höhe schießt... ich könnte schwören, die Clematis an der Terrasse hat in der kurzen Zeit gute 30cm zugelegt... und das Tränende Herz - erst letztes Jahr gepflanzt - ist jetzt schon ein richtig großer "Busch" mit ganz vielen Blütenköpfen...
Ich habe also gemütlich den "Schätzchen" beim Wachsen zugeschaut und nebenbei eine alte Bekannte ausgegraben.. die Strickliesel! Erinnert ihr euch noch?

Ich habe zum Warmwerden ein paar Ansteckblüten gelieselt und habe nun ein anderes Projekt begonnen, welches aber erst gezeigt wird, wenns fertig ist :)

Und was liegt näher, als den Abend dann mit einem Gläschen Wein mit Blick in Richtung Sonnenuntergang zu beschließen?

Kommentare:

  1. ja ich habe Sonntag auch zu meinem Liebsten gesagt, zZ kann man die Pflanzen wachsen sehen, die vielen Funkien sind explodiert, herrlich...wir hatten keinen Regen, haben aber einen Brunnen zum Glück...müssen viel sprengen...
    herzlich Kathrin
    PS die Fotos sind super schön !!!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maren,
    ich bin derzeit auch beeindruckt, wie schnell sich die Pflanzen im Garten verändern. An meine Strickliesel kann ich mir noch sehr gut erinnern, allerdings habe ich nie Blüten damit gelieselt. Wie macht man das? Jetzt hast du mich neugierig gemacht!!!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maren,
    jetzt muss ich mich als stille Leserin outen.
    Ein Strickliesel habe ich sogar noch. Aber wie macht man damit Blüten? Ich kenne nur die "Würste" aus denen wir Untersetzer gemacht oder die wir zu Bändern verflochten haben.

    Viele Grüße aus Chemnitz
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  4. Ihr legt einfach die gelieselten Stränge zu Blütenschleifen... siehe Dawanda-Shop ;) und vernäht diese dann. wenn man zwei unterschiedliche übbereinanderlegt, werden sie noch üppiger... das geplante "Projekt" wird dann übrigens aus einer Blüten (Calla) und Blättergirlande bestehen... so, jetzt habe ichs verraten *lach

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Maren, an meine Strickliesel kann ich mich auch noch erinnern. Allerdings ist es fast 40 jahre her und ich habe nur Haarbänder damit gemacht.
    Viele liebe Grüsse von Sabine
    P.S.Deine Fotos sind wieder sehr schön.

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...