Seiten

Sonntag, 1. März 2009

Schloß Dachau




Woran denkt ihr, wenn der Name Dachau fällt? Bevor ich hierher gezogen bin, ging es sowohl mir als auch vielen meiner Freunde so, daß der erste Gedanke der hiesigen Gedenkstätte des Konzentrationslagers galt... das ist unangezweifelt wichtig, aber es ist auch schade, daß so niemand mit diesem Namen eine wunderschöne Altstadt mit einem kleinen aber feinen Schloß nebst schönem Schloßgarten verbindet... deshalb heute hier dieser Eintrag. Als kleiner Tipp vielleicht, wenn ihr mal hier in der Gegend sein solltet (im Schloßcafé gibt es herrlichen Kuchen!!!). Und als Farbenrausch für den heutigen Sonntag...

Das Schloß auf dem Schloßberg Dachau war Sommerresidenz der Wittelsbacher. Die vormals dort befindliche Burg wurde unter Wilhelm IV und Albrecht V zu einer 4flügeligen Anlage ausgebaut und im 18.Jh nochmals umgestaltet. Heute steht nur noch ein Flügel; der Trakt mit dem Festsaal; da unter den napoleonischen Truppen die anderen drei so schweren Schaden genommen hatten, daß sie abgerissen wurden. Besagter Festsaal dient heute u.a. als Konzertsaal und gilt als einer der schönsten Säle der Renaissance nördlich der Alpen! Der Garten direkt am Schloß zeigt barocke Züge und geht im hinteren Teil in einen englischen Landschaftsgarten über. Herausragend ist die Lindenallee in Form eines barocken Laubenganges...

Noch ist ja alles ein wenig grau, aber gestern hat die Sonne schon mal fleißig geübt und auch schon gezeigt, welche Kraft in ihr steckt... so schön, daß abends auf allen Dächern hier die neulich noch vermißten Amseln im Wettstreit lagen, wer wohl am lautesten und am raffiniertesten zwitschern kann!
Die Bilder sind aus dem letzten Frühjahr und zeigen den Garten des Dachauer Schlosses in voller Blütenpracht... fast möchte man meinen, alles wäre schon ein wenig zu bunt, aber ich denke, im Frühling "darf man das"...
also schwelgt in Farben, wenn ihr die Bilder betrachtet... ich tu´s auch :)

Kommentare:

  1. Liebe Maren,

    schön hast Du über das Dachauer Schloss berichtet. Ja, es ist schade, das man mit dem Ort das Konzentrationslager eher in Verbindung bringt. Es ist wichtig, über dieses Thema zu sprechen und auch die Stätten zu zeigen. Nie wieder darf derartiges geschehen. Trotzdem, man dar nicht die Schönheit der Umgebung solcher Lager vernachlässigen. Dachau ist eine sehr schöne, gemütliche Stadt. Das Schlosscafé kenne ich noch nicht. Ich werde es sicher bald besuchen. Ich warte noch, bis im Schloss alles in so bunter Blüte steht, wie Du uns in Deinen Bildern zeigst.

    Einen schönen Sonntagnachmittag wünscht Dir

    heidi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maren,auch ich kenne das Schloß, den wunderschönen Garten und das Schloßcafe.
    Als ich die Bilder sah, war auch die Erinnerung wieder da. Es ist wirklich ein schöner Ort zum verweilen. Übrigens der Kuchen ist lecker!!!
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Maren,

    ich war früher auch mal in Dachau, um ein paar Vorstellungsgespräche in einer Firma zu führen, bin leider nur hingefahren und wieder zurück. Man hat mir damals auch erzählt, dass es eine wundervolle Stadt ist und sehr sehenswert auch das Schloß, doch leider konnte ich es mir nicht ansehen. Aber ich fand es schon von "ausserhalb" recht idyllisch und hab mir geschworen, dass ich dies irgendann bei Gelegenheit nachholen werde. Deine Bilder sind unglaublich farbenprächtig, das sieht so toll aus, dass einem das Herz aufgeht. Einmalig schön!!! Danke für dieses bunte Farbenspiel, das ist genial! Alles Liebe von Kessi

    AntwortenLöschen
  4. Maren du hast vollkommen recht, schön, dass du uns diese Seite von Dachau präsentierst, wunderschön ! herzliche Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, ich schwelge in den Farben. Schön hast du das Dachauer Schloß präsentiert.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  6. Ja - man denkt eigentlich immer nur an das eine - schön wie du uns die andre Seite zeigst - wer weiss vielleicht ist man ja mal in der Nähe - ein Ausflug würde sich lohnen- deine Bilder sind wirklich ein Farbrausch - lg tina

    AntwortenLöschen
  7. Das mit dem Kuchen kann ich bestätigen ;-) - die Stücke sind riesig groß und riesig lecker. Und im Frühjahr/Sommer bin ich oft im Schlossgarten, um mir den ständigen Wechsel anzuschauen.
    Ich hatte vor 5 Jahren, als wir hierher zogen, dasselbe Problem mit dem Namen Dachau, weil ihn jeder nur mit der negativen Erinnerung in Zusammenhang bringt. Dabei ist die Altstadt wunderschön, besonders im Sommer, wenn man draußen sitzen kann und im Winter, wenn alles beleuchtet ist.
    Liebe Grüße aus der Nachbarschaft,
    Helga

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...