Seiten

Donnerstag, 5. März 2009

Glück

... heute früh habe ich bei der Froschkönigin eine Frage gefunden... Was ist Glück? ... da mich die Frage unter die Dusche, zum Einkaufen und beim Wäschewaschen verfolgt hat, denke ich mal, sollte auch ich mich ihr hier widmen und den Gedanken so vielleicht auch weiterreichen...
Was also ist Glück?
Nüchtern betrachtet wohl ein biochemischer Cocktail aus verschiedenen Botenstoffen, Endorphinen und anderen Synapsenschmeichlern… aber wer sieht schon Reagenzgläser und Mikrokope vor seinem geistigen Auge, wenn er an Glück denkt???
Wie viel besser wäre wohl der folgende Einstieg mit Worten von Hermann Hesse:
„Glück: der Zustand des still lachenden Einsseins mit der Welt."
Glück ist Herzenssache, nichts Materielles. Glück ist für mich zuallererst mit Liebe verbunden. Zu lieben und wissen, geliebt zu werden als Grundbaustein des eigenen kleinen Glücks. Familie (gaanz wichtig – auch in der Ferne immer nah), Freunde, Häfen, die auch im größten Sturm da sind und sicheren Halt bieten. Genauso aber auch, diesen Halt zu geben. Wahres Glück ist auch, Gutes zu tun und Glück zu schenken… wie viel Freude macht es doch, Freude in anderer Augen zu sehen, die man dort verursacht hat. Glück hängt an den kleinsten Dingen und Taten oder Worten, man muß nur offen und bereit sein, dieses Glück auch zuzulassen. Wenn ich nicht sehe, wie sich langsam Blütenknospen öffnen und Blätter die Bäume grün färben, werde ich wohl nie das Glück des erwachenden Frühlings spüren. Glück ist, morgens den Frühnebel einzuatmen und die Stille zu hören und dann mit den ersten Vögeln den Morgen zu begrüßen …und gespannt zu sein, was der Tag wohl bringen mag. In Alltäglichem das Wunderbare zu sehen.
Glück ist auch, frei und selbst zu entscheiden. Auch das zu lieben, was man tun muss, nicht nur das, was man tun möchte.
Und mein eigenes persönliches Glück? Den Menschen gefunden zu haben, bei dem man keine Sekunde zögert zu sagen; „ja, das ist Er. Und ja, das soll bleiben" …verweile doch, doch bist so schön?... morgens neben diesem Menschen aufzuwachen und abends an dessen Seite einzuschlafen ist Glück, ein "schön, daß du da bist"… mein kleiner Garten, ein Stück bepflanzte Erde für die einen, für mich Teil meines privaten Paradieses, Rückzugsort, Krafttankstelle… Zeit für mich zu haben, den eigenen Interessen nachzugehen… meine zwei Kater, die immer da sind und die mir zeigen, wie viel Liebe auch von so einer kleinen Fellnase zurückgegeben werden kann…
Und sovieles mehr und deshalb glaube ich, Glück ist vor allem eines: schwer in Worte zu fassen.


Kommentare:

  1. Schööööön... :`)

    Ich danke Dir für diesen schönen Post, es macht so viel Spaß Eure Antworten zu lesen!

    Ich wünsch` Dir was...

    *Silke*

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maren,

    da hast Du aber ein schönes Thema angesprochen. Ich habe den Text drei Mal durchgelesen und ich finde, Du hast alles in den Topf gegeben, der Glück heisst. Ich denke, da muss man lange nachdenken und tief in sich gehen, um so zu fühlen. Ich tue es auch. Ich habe so viel Glück in meinem Leben erfahren, dass Krankheit und Pech keine grosse Bedeutung mehr haben. Jeden Morgen denke ich, welch ein Glück habe ich, einen lieben Menschen an meiner Seite zu haben, der immer zu mir steht. Welch ein Glück ich habe, jeden Morgen überhaupt aufstehen zu können und das Leben geniessen zu können, wenn vielleicht auch ein wenig anders, als andere.
    Ich danke Dir für die Anregung nachzudenken. Ich werde es tun.

    Liebe Grüsse

    heidi

    AntwortenLöschen
  3. liebe Maren, du hast es so wunderbar ausgedrückt, ich möchte jedes deiner Worte unterstreichen ! Ich möchte es aus meiner Sicht noch um mein Lieblingswort (liegt vielleicht an meinem fortgeschritteneren Alter ?) ergänzen, Glück ist für mich Zufriedenheit, es gibt Menschen, die haben ALLES,aber sind sowas von arm,weil sie es nicht zu schätzen wissen, immer noch mehr wollen und das Gefühl der Zufriedenheit nicht kennen, es gibt Menschen die sind arm oder total krank, aber sie sind zufrieden, das ist Glück !
    herzlich Kathrin

    PS ich liebe es auch sehr Menschen mit kleinen Dingen oder Taten glücklich zu machen, das kommt doppelt zurück....

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Maren,

    schöner kann man es gar nicht schreiben- alles eingepackt was GLÜCK ist -und so wie Kathrin - finde auch ich - Zufriedenheit ist auch Glück - Glück ist ein leiser Vogel - erkommt nicht im Traum oder im Schlaf wenn man ihn ruft - streck ganz leise die Hand aus und es kann sein das er sich drauf niederlässt -
    Anselm Grün sagt :"Folge deiner Lebensspur"

    AntwortenLöschen
  5. schöner und wahrer kann man Glück nicht beschreiben
    beim Anschauen des Katzenbildes fühlt man sich schon glücklich
    viele Grüße von Doris

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Maren, Du hast das Glück wunderschön beschrieben,auch ich fühle das Glück so wie Du.
    Es ist schön eine Familie zu haben, wo man sich wohl und geborgen fühlt. Ich liebe meine Familie sehr und sie steht immer an erster Stelle.
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Maren,
    du hast das Glück wunderschön beschrieben. Das Leben besteht aus vielen kosbaren Momenten. Man muss sie nur sehen und geniessen. Wer das kann, ist glücklich.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Maren,
    hier ist noch einmal Chrissi.
    Erst einmal, ich habe bei kostbar das "t" vergessen. Und dann lief gerade noch ein Film bei mir im Kopf ab. Es gibt aber auch Menschen, Die ohne Glück auskommen müsssen. Die, die auf der Strasse leben müssen. Sich jedes kleine Stückchen Brot erbetteln oder sehr hart erkämpfen müssen, ohne das Glück auf ihrer Seite zu haben. Sehen sie wohl auch die kleinen Schönheiten rings um uns herum. Oder hören sie die Vögel zwitschern? Ich weiß es nicht, es fiel mir gerade so ein und macht mich nachdenklich.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen
  9. WOW! Das hast du wirklich toll beschrieben! Ich sehe es genauso wie Du...LG Silvia

    AntwortenLöschen
  10. Wundervoll geschrieben.

    Liebe Grüße
    Gela

    AntwortenLöschen
  11. Du hast das Glück wunderschön beschrieben!!

    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  12. Eine wunderschöne Beschreibung von Glück!

    Deine beiden Katzen bilden auf dem Foto fast ein Herz aus ihren Schwänzen :o)

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  13. Einen lieben Gruß aus Coburg nach Vierkirchen und Prohn. Von Liane

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...