Seiten

Donnerstag, 12. Februar 2009

Loblied auf zwei Freunde

Heute mal ein paar Worte über unsere zwei Miezies... der eine oder andere wird es sicher schon bemerkt haben: die zwei werden hier bei uns mit Liebe und Zuneigung nur so überschüttet und haben, als wir sie vor zwei Jahren zu uns holten, im Sturmschritt unser Herz erobert! Und das allerschönste ist: sie geben uns mindestens genausoviel zurück. Nicht, daß wir es "erwarten" würden, oder einfordern... sie tuns einfach. Wenns mir nicht gut geht, sind die beiden sofort da... und nach einem Nasenstupser ist schon alles nicht mehr ganz so schlimm... Wer so eng mit Tieren zusammen lebt, wie wir mit den Beiden, wird es sicher bestätigen können... es macht das Leben wirklich um so Vieles reicher. Nicht nur das schöne Gefühl, daß die zwei auf uns warten, wenn wir später heim kommen (sie sitzen dann im Flur und gucken immer ganz verschlafen); vor allem auch das Nähe-suchen und -geben. Ein kleines Beispiel: wenn ich mir ein paar gemütliche Minuten auf der Couch mache, die Tasse Tee vor mir, Buch oder eine Handarbeit auf dem Schoß, dann dauert es keine 5 Minuten, bis ich links und rechts von zwei Fellnasen flankiert werde. Weil auf die Dauer das zugucken aber auch für Katzen langweilig ist, rollt man sich halt zusammen und demonstriert totale Entspannung... sicheres Zeichen dafür: eingerollte Hinterpfötchen:


So im Land der Träume läßt man sich dann völlig gehen und achtet auch nicht mehr auf eine elegante oder vorteilhafte Haltung (Sir Iven wirkt durch sein immenses Fellvolumen manchmal etwas ...nunja, sagen wir mal üppig *g) :


Das Beste kommt dann aber zum Schluß: wenn Iven wach wird, muß mindestens 10min geschmust werden! Unter dem gehts nicht ;)


Robin ist nicht so eine Schlafmütze und tapert dann manchmal schon wieder durch die Gegend... wenn er mit diesem Gesichtsausdruck ("ICH??? Nein, ICH wars nicht, egal woran du gerade denkst!") die Treppe herunterkommt, hat er meist was ausgefressen ... ich vermisse immernoch eine Docke Stickgarn, die vor einer ganze Weile schon auf Nimmerwiedersehen in Katzenjagdgründe eingegangen ist... :)


Langer Rede kurzer Sinn: Miezies, ihr zwei seid die Besten ;)

Kommentare:

  1. Liebe Maren,

    Du schreibst mir aus der Seele. Auch ich möchte meine "Prinzessin" nicht mehr missen. Sie bereichert unser Leben ungemein. Sie ist immer da, nimmt an unserem Leben teil und ist sowas von dankbar. Ich liebe es, wenn sie mich weckt, weil sie gerade jetzt schmusen will. Ich liebe ihre kleinen Pfötchen, die mich antitschen, damit ich auf sie aufmerksam werde. Ich liebe ihre tiefblauen Augen. Ich liebe es, wenn sie mit uns in ihrer Sprache spricht. Ich liebe ihr Angau, wenn sie raus will und liebe es, wenn sie mich im Haus mit einem lauten wawa sucht. Ach ich könnte soviel schreiben - kurz gesagt, ich bin ganz Deiner Meinung, liebe Maren.

    Liebe Grüsse

    heidi

    AntwortenLöschen
  2. liebe Maren, Tiere sind die treusten Freunde, deine Tiger sind echt klasse, ich mag sie sehr...uns war eine Katze zugelaufen, eine ganz süße, aber wegen Hopkins haben wir sie schräg gegenüber bei einer super lieben verwitweten Dame untergebracht, aber wir halten den Kontakt und betreuen sie, wenn die Frau in Urlaub fährt. Zuhause hatten wir auch immer Hunde Katzen und Islandpferde, es ist herrlich, wenn man das Glück hat, mit Tieren aufzuwachsen...herzlich Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Maren,Deine Tiger sind einfach süss!!!
    Ich mag Deine Miezen sehr und ich werd sie
    bald wieder einmal besuchen.
    Sie haben bei Euch ein wunderschönes Zuhause
    und man merkt es, wie wohl sie sich fühlen.
    Liebe Grüsse von Emma
    P.S:Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  4. hallo maren deine tiger sind ja soooooooooo süss.sind das maincoon. grüässli daniela

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...