Seiten

Montag, 13. November 2017

der Herbst ist da

Der Herbst 1816 um es genau zu sagen.
Es wird kälter, eine Pelisse mußte her und ein neuer Hut natürlich auch.

Die Pelisse war schnell gemacht, da ich einen vorhandenen Spencer aus dem Sommer einfach mit einem Stoffrest verlängert habe.
Beim Hut hatte ich ja zunächst etwas ganz anderes im Sinn (wurde dann ein blaues Sommerhütchen... ich berichtete bereits), aber dann war es recht schnell klar, in welche Richtung ich wollte.

1814/1815

Gedanklich hatte ich diese Hutform schon einmal auf der to-do-Liste, hatte dann aber doch irgendwie Respekt vor der Umsetzung. Insofern war das jetzt eine gute Gelegenheit... Nochmal motivierend den Film "Bright Star" geschaut (den lieb´ich ja) ... da trägt Fanny ja in der Schlussszene ein ähnliches Modell ... und los gings. 
Grundlage ist der Schnitt von Lynn Mc Masters, ich habe allerdings die Krone erhöht bzw verlängert und den Schirm im Nackenbereich etwas verändert.
Auf Steifleinen mit gedrahteten Rändern aufgebaut, Außenbezug ist eine Art Baumwollvelours, innen feines graues Leinen, Acetatbänder und Straußenfedern.
Hatte ich bereits erwähnt, dass Hüte-bauen ne tolle Sache ist? Ehrlich, ich könnt´schon wieder...
Schade nur, dass die sich fertiggestellt dann immer so breit machen und jede Menge Platz beanspruchen.

Fotos heute nur schnell aus dem Garten... der nächste Regen klopft schon an.

  



(Emma, was meinst du... ist das Picknick-tauglich? Nicht zu gewagt fürs Land? Immerhin... in London trägt man das jetzt so. Liebste Grüße!)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...