Seiten

Donnerstag, 28. September 2017

Mittwoch, 6. September 2017

bemalte Herrenweste

Bereits im Juli von der Nadel bzw vom Pinsel gehüpft ist diese bemalte Herrenweste aus cremefarbener Seide mit selbstgewickelten Knöpfen.
Das Motiv folgt in seiner Anlage einem Original aus der zweiten Hälfte des 18.Jhs, allerdings ist es im Original bestickt.

Gab es bemalte Westen? Ganz ehrlich, ich kenne keine. Leider. Aber es gab bemalte Seiden. Es gibt diverse Stücke bei Damenbekleidung, außerdem kenne ich eine bemalte Hausmütze für den Herren.
Eindruck und Optik des Ergebnisses rechtfertigen aber diesen Versuch, wie ich finde. Und ein wenig geht es hier auch um eine Verhältnismäßigkeit beim Aufwand, der auch so schon mit ca 50 Arbeitsstunden hoch genug war.
Dennoch war es ein Projekt, welches mir nicht nur extrem am Herzen lag, sondern welches mir auch extrem viel Freude beim Herstellen bereitet hat.

Ich hoffe, dem zukünftigen Träger gefällt sie auch.





Montag, 4. September 2017

Kutschengala Schleißheim

Nach einem gut gewässerten Fulda ist auch die diesjährige Kutschengala in Schleißheim gestern mehr oder weniger ins Wasser gefallen.
Dennoch haben wir es uns im kleinen aber feinen Kreise unter einem Zeltdach zum Picknick gemütlich gemacht und der eine oder andere Spaziergang im Trockenen fand auch statt.
Geplant war ein etwas größeres Jagdlager... aber wie gesagt: Regen.

Und nachdem ich vor zwei Wochen einen Wollstoff in einer tollen Farbstellung gefunden habe, gabs auch noch auf die Schnelle ein komplettes neues Outfit, diesmal was fürs spätere 18te: Redingote in bordeaux mit gewickelten Knöpfen, der Rock war vorhanden, unter dem Redingote ein neues Hemd mit Rüschen und fürs späte 18te viel Hut als Accessoire.
Ich finde, ich habe den Look im Großen und Ganzen recht gut getroffen. Vor allem der Hut hat wieder mal sehr viel Spaß gemacht ...