Seiten

Mittwoch, 26. August 2015

Jagd-Diorama


In den letzten Tagen hab ich mich mal in eine ganz anderes Bastelparkett als sonst begeben - den Modellbau.
Ziel war es, ein neues Diorama für unsere Darstellung der eingestellten Jagd im 18. Jh herzustellen. Die Zinnfiguren dafür hatte ich ja schon vor einer Weile bemalt, aber die Platte war bislang mehr ein Provisorium und wenn man etwas öfter präsentieren möchte, dann soll es auch schön aussehen (finde ich).
Ganz abgesehen davon, hat mich der Fummelkram auch gereizt und ja, es hat Spaß gemacht.

Auf der ersten Abbildung ist die Platte schon grundiert und mit verschiedenen Rasenstreusorten von "Busch" Modellbauzubehör beklebt. Außerdem ist die Position der späteren Pfosten markiert.
Unten steht schon der Jagdschirm (aus Leinenresten genäht), für diesen gabs auch Mini-Häringe, auch wenn diese keine haltende Funktion haben - die Schnüre sind unter der Platte verknotet.
Die Umrandung ist ebenfalls genäht. An der schmalen  Stelle lassen sich die Lappen verschieben, um das Areal zu schließen, wenn das Wild hineingtrieben worden ist.


Dann gings ans Bestücken mit den Figuren.
Noch ein wenig die Fußplatten derselben kaschiert, hier und da ein Steinchen plaziert... und fertig.

Erster Einsatz: zur Jagd- und Kutschengala in Schleißheim am übernächsten Wochenende.





1 Kommentar:

  1. 👍tolle Idee die Szene plastisch und lebendig zu machen.
    Ich zieh den Hut vor soviel Friemelarbeit . 😊

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...