Seiten

Mittwoch, 31. Dezember 2014

genäht.



Damit ich mir am Jahresende nicht wieder die Frage stelle, "Was hast du eigentlich alles genäht?", habe ich in 2014 kleine Notizen gemacht (okay, am Ende nicht mehr ganz konsequent, deshalb die PC-geschriebene Ergänzung).
Und da es sich beinahe ausschließlich um historische Dinge handelt, breche ich mal aus meiner Routine heraus und beschließe einen Vorsatz für 2015*:
'einfach mal mehr Modernes nähen'.
Nunja, nennen wir es lieber nicht "Vorsatz", nennen wir es eine "Option, die in Betracht zu ziehen es wert wäre".

*ich finde Vorsätze am Jahresbeginn albern - entweder ich möchte etwas oder ich möchte es nicht, das dann unabhängig vom Jahreswechsel....

Und das war es nun, das Näh-Jahr 2014:
begonnen hat es mit einem hellblauen, kurzärmeligen Empirekleid, welches ohne Anlaß genäht wurde (und seitdem noch nie getragen *hüstel*), einfach, weil der Stoff  seit Jahren herum lag und genau dafür reichte und paßte.
Es folgte das kupferfarbene Spät-18tes Jh-Ballkleid mit der Stickerei auf der Front.
Zwei weitere Empirekleider, diverser Kleinkram wie Taschen, Chemisette, Schürzen, Bonnets, Caps, eine Pineapple bag in Entrelac-Strick, eine Schnürbrust, fünf oder sechs Röcke, zwei nach originalen Vorlagen bestickte Taschen, ein paar Open-Front-Jackets, zwei Anglaisen, eine davon jetzt Ende November/Anfang Dezember für den SWR-Dreh in Zeilitzheim, drei Mantelets, Handschuhe, neue Bumpads und ...tataaaa... tatsächlich auch drei moderne Sommerkleider...

Und ja, es gibt schon eine Idee-Liste und Stoffe für 2015 ;)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...