Seiten

Sonntag, 17. August 2014

Fulda-Nachtrag 2.0


Am Samstagabend zog es unser kleines Grüppchen in den Großen Saal des Schlosses, wo ein ganz wunderbares und stimmiges Konzert für zwei Cembali gegeben wurde.

"Musique galante" - Konzert für zwei Cembali zum 300.Geburtsjahr von Carl Phillip Emanuel Bach
gespielt von dem Ehepaar Grychtolik.

Interessanter Schwerpunkt vor allem im zweiten Teil des Konzertes war dabei die historische Aufführungspraxis der Improvisationskunst (Alexander Grychtolik hatte an der Musikhochschule Weimar den deutschlandweit erstmaligen Lehrauftrag für barocke Improvisationspraxis inne).

Und wenngleich auch der Saal für die beiden Instrumente fast schon ein wenig zu groß war, was mich persönlich am Anfang ein wenig störte, da die Instrumente dadurch sehr leise erschienen, gewöhnte sich das Ohr rasch an diesen Umstand und es war ein wirklich schönes Konzert und eine schöne Ergänzung des Themas "Zeitreise".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...