Seiten

Sonntag, 26. Januar 2014

Tudor Roses


Es gibt Versuchungen, denen kann ich schwer widerstehen - eine davon ist/war dieses Buch. 
Gekauft wie gesehen - obwohl ich mir fast sicher bin, dass ich eventuell nie eines der enthaltenen Modelle nachstricken werde. Aber das muß man auch nicht - allein  Optik und Haptik sind großartig - eher wie ein Bildband, denn wie ein Handarbeitsbuch.

"Tudor Roses" von Alice Starmore; soweit ich weiß, ist das die zweite leicht veränderte Ausgabe; Calla Editions, Mineola New York.

Neben einer kurzen geschichtlichen Einführung ist jeweils ein Modell einer der oben in der Abbildung gelisteten Lady gewidmet. 
Absolut passend in Stil, Farbe und Form. Auch die Fotomodelle passen hervorragend. 
Die Fotos selbst sind so toll, dass es ein Fest ist - eine gelungene Mischung aus historisierenden Formen und avangardistischem Schmuck, alles in sehr klarer Optik.
Die Haptik: schweres Hardcover, leinenüberzogen., wunderbar hochwertig.

Wer Freude an so etwas hat, dem kann ich es 100% empfehlen. 
(Über die Qualität der Anleitungen kann ich leider keine Aussage treffen. Aber vielleicht wage ich mich ja doch mal ran - allerdings gibts zuvor noch jede Menge Anderes auf der to-do-list...)

1 Kommentar:

  1. Es gibt Bücher, die sind einfach für einen selbst gemacht!

    LG, Edith

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...