Seiten

Montag, 22. April 2013

im Dienste der Herrschaften

Bild oben: 
Ich ziehe immer schon so viel wie möglich zuhause an - da bin ich dann in der Garderobe recht schnell fertig - das führt dann dazu, dass die Dienstmädchentätigkeiten schon vor dem eigentlichen Job beginnen ;)
Wo Knöpfe fehlen, wird dann auch schon mal schnell jemand eingenäht.

***
Ich war gestern Dienstmädchen am Hofe Max Emanuels; genau - ebenjener, zu dessen Ehren wir bereits im letzten Jahr in Schleißheim getanzt haben.
Diesmal residierte er in seinen Räumen im Kloster Fürstenfeld und empfing hohen Damenbesuch, den ich als Kammermädchen begleitete. Natürlich durfte ich nicht mit hinein zum Empfang; da mußte ich vor der Türe stehen und auf die hohen Damen warten.

Das Ganze ist der Plot zu den am Sonntag stattgefundenen Dreharbeiten einer österreichisch/deutschen Produktion, welche sich auf historische Kurzfilme für Museen und Schulen etc. spezialisiert hat.
Anfang Mai wird in Fürstenfeld das Museum eröffnet und dort wird dieser Film in der ständigen Ausstellung laufen, später gibt´s dann dazu noch eine App  und die Szenen werden für Bildungsfilme verwendet.
Insgesamt hat alles riesigen Spaß gemacht; das Team war toll, die Kommunikation stimmte und die Arbeit ging flott voran ohne lange Pausen zwischendurch.

Die meisten Szenen waren indoor, ein paar im Innenhof und zwei kurze in der großen Klosterkirche.
Anekdote am Rande: was wir nicht wußten, war, dass dort ein Orgelkonzert auf dem Programm stand, nur wenig später. Als wir also auf den Altar zu schritten, waren schon recht viele Menschen in der Kirche ... wir positionierten uns, der Kameramann richtete die Kamera aus und irgendwie mußten wir mächtig wichtig gewirkt haben (immerhin hatten wir ja den Kurfürsten dabei!). Jedenfalls setzte sich alles brav und erwartungsvoll auf die Bänke und es wurde recht still. Vermutlich dachte man, wir würde jetzt gleich anfangen zu singen oder Ähnliches...  wir aber schauten ein paar mal hin, ein paar mal her... und marschierten wieder raus. 
Ende. Nix passiert.

Schade, dass wir die verdutzten Gesichter dann nicht mehr gesehen haben :)
***
Ich bin jetzt jedenfalls schon sehr gespannt auf das Ergebnis!


 Bild unten:
Einige Szenen wurden vor einem greenScreen gedreht; der grüne Hintergrund wird dann in der Postproduction durch eine Gartenszenerie ersetzt


P.S. ich habe jetzt hauptsächlich Bilder ausgewählt, auf denen ich zu sehen bin - 
wir waren insgesamt 7; 
4 Damen, 3 Herren, aber ich möchte nicht zu viele Bilder ohne das Wissen und Einverständnis der Abgebildeten posten, auch wenn der Film ja später eh öffentlich ist Aufnahmen sind alle von N.Klinkeberg (unsere künstlerische Leitung vom TddJ) oder von Alex, insofern er nicht selbst Teil der Szene war.

Kommentare:

  1. Hallo Maren, das hat bestimmt Spaß gemacht! Obwohl so ein richtiges Dienstmädchendasein früher sicher extrem anstrengend war.
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall.
      Kennst du die Reihe "Deutschland um 1900"? Eine Freundin hat mir die DVD mit der Serie mal geliehen - sehr empfehlenswert. Da zieht eine komplette Familie mit Burschen, Hauslehrer, Mamsell (Sarah Wiener übrigens), Mädchen mit allem Drum&Dran in ein Gutshaus ein und lebt dort. Das Haus wurde extra auf den technischen Stand der Zeit zurückgebaut.

      Löschen
  2. Nimmst du mich mal mit auf so eine schöne Zeitreise? P:S Abenteuer 1900 habe ich mir auch gern angeschaut. Ich habe mir dann überlegt, ob ich mich für Abenteuer 1920 bewerben soll, das wäre ja genau meine Zeit gewesen. Aber was würde ich drum geben, mal 1 Monat lang in einem anderen Zeitalter zu leben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Firma macht ja öfter solche historischen Filme und so wie ich das mitbekommen habe, sind die auch interessiert an einer weiteren Zusammenarbeit; ich denk´schon, dass da noch mal was kommt

      übrigens eröffnet das Museum am 3.5. wieder, an diesem WE ist dann dort wohl "ein bißchen mehr los" als sonst und der Film wird erstmals gezeigt

      Löschen
  3. Toll! Und besonders klasse, dass Du uns einen Blick hinter die Kulissen gestattet hast :)

    Sabine

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...