Seiten

Mittwoch, 28. März 2012

Osterdeko und Dankeschön


So langsam kommt wieder Ordnung in den Garten... die Rosen und die Lavendelbüsche sind geschnitten
(diesmal keine Winterverluste bei den Violetten, dafür aber vermutlich ein Wühlmausopfer unter den Rosen - leb wohl Katharina Sophia *seufz).

Vorn bricht die erste Knospe am Magnolienbäumchen auf - eine weiße Sternmagnolie, ich freu mich immer sehr darauf, wenn sie blüht. Leider ist die große aus dem Nachbargarten im letzten Jahr der Säge zum Opfer gefallen; meine kleine steht ja erst im dritten Jahr und ist ja insgesamt gerade mal hüfthoch.

Drinnen gibts nur ein ganz klein wenig Osterdeko (ich muß immer aufpassen, weil die Kater die Eier gern mal mit Tischtennisbällen - ihrem Lieblingsspielzeug - verwechseln) ; ein paar Porzellanhasen hoppeln herum , ein paar Frühlingscharms und das große weiße Ei (Foto oben), welches ich im letzten Jahr von einer Freundin geschenkt bekommen habe.
Sie hat übrigens jetzt auch einen dawanda-shop "vintage in greige" , schaut doch mal vorbei, wenn ihr mögt.


Geschenkverpackungen bekommen derzeit eine Streudeko aus gestanzten Schmetterlingen und den Hasen-Charm sowie den Holzgesellen gibts im Shop.

Und was ist mit dem
Dankeschön?
...das geht an Steffi und Kathrin

♥MERCI♥


Samstag, 24. März 2012

Archäologisches


Heute wirklich mal etwas ganz anderes...

der/die eine oder andere von euch weiß es ja bereits - ich habe mir während des  Studiums mit dem Zeichnen archäologischer Funde ein paar Taler nebenher verdient und bin als freiberufliche Zeichnerin damit auch ganz gut herumgekommen. So hatte ich u.a. das Glück im Bornholmer Museum während meiner Zeichentätigkeit dort ein kleines Arbeitszimmer unter dem Dach des zum Museum gehörenden Magazinhauses zu bewohnen. Das war großartig, weil nicht nur das Häuschen und die Mitarbeiter  toll waren, sondern ich auch quasi rund um die Uhr Zutritt hatte (mit einem riesigen Eisenschlüssel). Lediglich die Dusche bedarf einer gewissen Planung, da sie in einem Verschlag am Rande des Museumsgartens untergebracht war, der natürlich tagsüber den Besuchern zugänglich war und in ein Handtuch gewickelt den Touristenströmen entgegenzutreten, ist nicht so empfehlenswert ;)
Ich habe heute ein paar ältere Veröffentlichungen gescannt und ein paar davon dachte ich mir, zeig ich euch mal... 

Das Zeichnen war übrigens besser als jedes Praktikum der Ur- und Frühgeschichte hätte sein können, da man wirklich alles einmal in die Hand bekommt. Vom schwedischen Kammergeschütz, über trepanierte Schädel, Keramik, Schmuck (wikingerzeitliche Glasperlen ♥ ), Schiffsplanken, Grabungsschnitte, bearbeitete Geweihe bis zum kleinsten steinzeitlichen Abschlag war eigentlich so ziemlich alles dabei...

wer also seine Lieblingsteetasse als Zeichnung haben möchte, meldet sich bei mir ;)

Sonntag, 18. März 2012

Carrotcake mit Blümchen


Diesen leckeren Kalorienhaufen habe ich eben in den Kühlschrank gestellt - einer meiner absoluten Favoriten, der Karottenkuchen. Die besten Rezepte hierfür haben meiner Meinung nach die Dänen mit ihrer Vorliebe für Zimt und natürlich die Briten.
Ein Rezept habe ich vor einer ganzen Weile schon einmal  hier, vorgestellt.
Dieses ist ein wenig anders und stammt aus dem absolut zauberhaften Buch von Susannah Blake "It´s Teatime"
(ich habe es über den British Shop geordert, wo es in deutscher Übersetzung zu bekommen ist).
Bei dieser zweiten Variante wird kein Olivenöl verwendet und auch die Walnüsse sowie die Rosinen entfallen. Dafür gibts Pistazien und der Kuchen insgesamt erscheint mir heller. Statt Ingwerpulver habe ich frischen Ingwer zu den Möhren gerieben. Im Topping wird die Butter weggelassen, der Rest ist ähnlich und sooo lecker....
und gesund, ist immerhin Vitamin C drin ;)
Oben drauf gestreuselt sind Pistazien, kandierte Veilchenblätter und, weil heut´Sonntag ist, noch ein paar Goldkügelchen.

Jetzt freu ich mich schon aufs Verputzen und bis es soweit ist, werde ich noch weiter führen, was ich gestern begonnen habe: Garten aufräumen, Blümchen gucken, Bienen begrüßen...

Dienstag, 13. März 2012

Spitze


Das muß ich schnell zeigen:

frisch aus dem Briefkasten gefischt -
wunderbar luftige, zarte Spitze mit Schweizer Stickerei.
Ich bin absolut begeistert von der Qualität und vom Griff.

Damit sind dann jetzt die Ärmelvolants in Arbeit...

Montag, 12. März 2012

Montag, 5. März 2012

wer wills haben?


das hier ist mal ein
Flohmarkteintrag:


Ich gebe meine "Sammlung" der Zeitschrift "Landlust" ab; muß mal etwas Platz im Regal schaffen....

zu haben sind die Jahrgänge 2011; 2008; 2009 und 2010 komplett (also a 6 Ausgaben)
und Einzelhefte 3/2006, 1/5/6-2007


am liebsten wäre mir natürlich, die kompletten Jahrgänge auch komplett abzugeben, aber da läßt sich drüber reden...
pro Heft dachte ich an 1,- + das anfallende Porto
am besten direkt per Email an mich....

*P.S. die Zeitschriften sind mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit weg*
7.4.2012

Sonntag, 4. März 2012

nähen, stempeln, lesen: Wochenende.


Das war es fast auch schon wieder - das Wochenende.
Ich war Strohwitwe und habs mir mit den Katern gemütlich gemacht; die geplante "Aufräumtour" durch den Garten habe ich verschoben, da es mir einfach zu nass war; der Hochnebel mit leichtem Dauerniesel hielt sich hartnäckig und da macht das einfach keinen Spaß. Dennoch habe ich entdeckt, dass einige der Tulpen den letzten Wühlmausangriffen entgangen sind und aus der Erde spitzen - ich darf also hoffen. Im vergangenen Frühjahr hatte sich ja meine gesamte Narzissensammlung leider fast vollständig aufgelöst.

Ein bißchen gestempelt habe ich, eigentlich als Resteverwertung, da ich ein paar Schnittmuster auf den festen Karton  übertragen und dann ausgeschnitten habe. Handhabt sich viel besser als ein auf Seidenpapier kopierter Schnitt, da man es wirklich wie eine Schablone zum Anzeichnen auf dem Stoff benutzen kann.
Ein neues Kleid (wieder angelehnt an den SimplicitySchnitt7026, das funktioniert nach einigen Änderungen mit der Paßform bei mir ganz gut) habe ich begonnen und dazu auch gleich ein paar Anregungen aus den neuen, neulich schon erwähnten Büchern verwendet.  Und ich bin, wie auch schon erwähnt, ehrlich begeistert.
Morgen abend beginnt dann ein neuer 6wöchiger Workshop in barocken höfischen Tänzen; dienstags gehts wie gehabt mit dem 19. Jh (aktuell: Eiswalzer und Scottish Quadrille; letztere mag ich sehr) weiter ... bin schon sehr gespannt und freu mich drauf!

Donnerstag, 1. März 2012

der Versuchung nachgegeben.


Eines vorweg:
allen, die jetzt anhand der Überschrift Pikantes erwarten, sei die enttäuschende Mitteilung gegeben: es geht in diesem Post um Bücher

Ich habe schon seit längerem ein paar auf der Liste, um die ich immer wieder herumschleiche und die ich bislang dann doch nie gekauft habe. Nun aber hat es der letzte Newsletter mit persönlichen Empfehlungen von einem Internetversand mit "a" wirklich in sich gehabt... und das auch noch reduziert. Als dann fast zeitgleich von anderer Stelle ein Gutschein für besagtes "a" im Emailfach anklopfte, konnte ich nicht mehr anders...

Endlich, endlich gehören die Bände 1 und 2 von J.Arnolds "Patterns of Fashion - Englishwomen´s dresses and their construction" und ein dickes und schweres (und sooo tolles) 2bändiges Werk namens "Fashion - Eine Modegeschichte vom 18.-20.Jh" aus dem Taschenverlag mir :)
Letzteres zeigt die Sammlung des Kyoto Fashion Institutes und ist wirklich ein Fest. Die Kleider sind auf Figurinen, z.T. in kleinen Szenen, präsentiert, jede Menge Details, Stoffinfo, historische Abbildungen... wirklich schön. Da werde ich noch einige (frohe) Stunden mit zubringen...

Schön sind übrigens auch die zwei Paar Lederhandschuhe aus den 50ern, die mein Robin da oben im Schlaf bewacht. Ich habe sie günstig für nur 3,- das Paar erstanden und heute waren sie in der Post. Das eine Paar nagelneu, das andere in Superzustand, tolles weiches Leder...   :)