Seiten

Dienstag, 18. Dezember 2012

Apfelrosen-Tarte mit Mandelcreme


Für die Weihnachtsfeier vom Tanz-durch-die-Jahrhunderte sollte mal wieder etwas Besonderes her, 
welches sich gut transportieren läßt und schokoladenfrei ist (Allergiker).

Für solche Dinge ist die lisa "Sweet Dreams" (3/2012) immer eine tolle Inspirationsquelle und so fiel die Wahl diesmal auf diese Apfeltarte.
Die Fertigstellung dauert ein Weilchen, aber lohnt.

Rezept:
Für den Mürbeteig 75g Butter, 200g Mehl, 1 Prise Salz, 1 Eigelb und 25g Zucker sowie etwas kaltes Wasser verkneten und den Teig kalt stellen.
Nach ca 30min ausrollen und eine Form damit auslegen.
Eine Füllung aus 100g weicher Butter, 75g Zucker, 100g gemahlenen Mandeln, 2 Eiern, Vanillemark und 2EL Mehl daraufstreichen und dann aus mit dem Sparschäler hergestellten Apfelspiralen bzw -scheibchen die Rosen formen.
Im vorgeheizten Ofen bei 180° (Umluft 160°) ca 30min backen. Und, weil Weihnachten ist, anschließend ordentlich Zimt&Zucker drüberstreuen.

Laut Rezept soll man übrigens die Apfelspiralen vorher schneiden und dann in Zitronenwasser aufbewahren, bis sie verwendet werden. Ich kann das nicht empfehlen, da die Spiralen dann weich und brüchig geworden sind. Mit direkt geschälten und frisch aufgelegten Spiralen gings wesentlich besser.

Kommentare:

  1. Die Tarte sieht wirklich lecker aus und schmückt jede Kaffeetafel.

    Viele Grüße
    Die Füchsin

    AntwortenLöschen
  2. auch an dieser Stelle meine Bewunderung für diese wunderbare Tarte ... wie hübsch sie aussieht, alleine deshalb hat sich die Arbeit schon gelohnt ... ich denke, Deine TanzfreundInnen werden begeistert sein ... also dann, lasst sie Euch munden ... und danke für das Rezept, ich werde es unbedingt ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh & Mmmhhh, das sieht einfach wunderbar aus! Eine Freude für's Auge und den Magen! Schade, dass es in diesem Fall kein Duftinternet gibt ;)

    Sabine

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...