Seiten

Samstag, 6. Oktober 2012

Pimp my Gemüsekuchen.


Heute nachmittag folge ich einer privaten Einladung zum Tee im Rokokogewand.
Da ist es Ehrensache, einen Kuchen mitzubringen...  transportabel muß er sein und zum Thema passen.
Ergo fiel die Wahl auf meinen geliebten Carrot Cake (den ich hier auch schon mal gebacken habe).
Nun deckt Carrot Cake zwar den Punkt des Transportablen ab, erhöht aber nicht unbedingt den Glamour-Faktor einer Tafel. Ergo muß etwas "chichi" her.

Zu diesem Zwecke habe ich den Kuchen wie einen Frankfurter Kranz gedrittelt (der "Deckel" ist zum gleichnaschen)  und die Cheese-Lemon-Creme, die normalerweise das Topping bildet, zwischen den Teigschichten verteilt.  Nochmal schön außen herum "geschmiert" und dann gings weiter mit dem Dekor - einer Fondantmasse. Den Blauton, den ich haben wollte (nämlich den vom Wedgwoodgeschirr habe ich leider nicht getroffen, aber für Schlumpfliebhaber dürfte dieser hier das Nonplusultra sein *g).
Und Helga, du siehst: in einem kurzen Anfall von "ich muß die jetzt haben", sind die wunderbaren Förmchen für die Gemmen in meinem Einkaufskorb gelandet...  und sie sind toll!!!!

P.S. Kleiner Tipp für die "Perlen": es gibt Zuckerkugeln beim Backdekor, die sind so fest, dass man Angst haben muß, hinterher Zahnarztrechnungen bezahlen zu dürfen... es gibt aber auch welche, die sind außen krisp und innen weich (in einer Packung rose-weiß gemischt), das steht auch auf dem Etikett - nehmt diese, das erspart euch einiges an Sorge beim Essen ;)


Kommentare:

  1. scharfe Farbe *daumen hoch* und ich liebe karottenkuchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lach, der Nächste wird dann pink... oder kürbisorange :)

      Löschen
  2. Was für eine zauberhafte Idee !

    Kein Mensch vermutet unter dieser Farce einen köstlichen Möhrenkuchen (ich liiiebe Möhrenkuchen!).

    Einfach genial.

    AntwortenLöschen
  3. klasse Maren und viel Spaß euch ! herzlich Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sehr ansprechend aus. Und woher bekommt man die Gemmen-Förmchen - verrätst Du das?

    AntwortenLöschen
  5. Karrottenkuchen in Schlupffarbe finde ich Klasse!! Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Teeparty.

    AntwortenLöschen
  6. Böse Maren - wie kannst du die Gemmen nur ohne mich kaufen.... ;-)). Aber beim Anblick des schlumpfigen Karottenkuchens bin ich geneigt, dir zu verzeihen. Ich kann mich sowieso noch nicht entscheiden, welche der vielen schönen Formen ich zuerst kaufen soll. Jetzt möchte ich nur noch wissen, wie er bei deinen Gastgebern "angekommen" ist und ob sie es wirklich gewagt haben, ihn anzuschneiden :-).
    Liebe Grüße, Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. fotografiert und dann gegessen.... :D

      beim nächsten Mal nehme ich aber Marzipan, die Fondantgeschichte schmeckt mir persönlich nicht soooo gut; aber der Kuchen war lecker; den Rest des Deckels gabs grad noch zum Frühstück :)

      Löschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...