Seiten

Samstag, 7. Juli 2012

Schleierkrautkranz


Was ich immer schon mal machen wollte:
einen großen Kranz aus Schleierkrautblüten.

Was man braucht, sind etwas Geduld, Blumendraht und einen Strohrömer und viel Schleierkraut. Sehr viel Schleierkraut. Ich habe eineinhalb Pflanzen dafür abgeerntet.
Das alles verteile man in gut erreichbaren Abständen um sich herum auf der Wiese, setze sich mitten hinein und beginne damit, kleine Blütensträußchen zu binden, die dann wiederum auf dem Strohkranz befestigt werden...
Wenns fertig ist: freuen.
Und das Schöne daran ist, dass Schleierkraut so eintrocknet, dass man auch in ein paar Wochen noch etwas davon hat.

Kommentare:

  1. Es ist einfach schön, deinen Blog zu besuchen. Ich habe jedesmal das Gefühl in eine andere Zeit einzutauchen!

    AntwortenLöschen
  2. einfach zauberhaft!!!
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...