Seiten

Montag, 27. Juni 2011

Lazy Sunday


Lange schlafen, gemütlich frühstücken und dann den Tag einfach so laufen lassen ... und das in Anbetracht der wieder stark gestiegenen Temperaturen ganz ohne schlechtes Gewissen ;)

So habe ich also den Sonntagnachmittag unter dem Sonnenschirm verbracht und ein wenig vor mich hin gehäkelt und genäht. Ganz schön viel "Rüsche", wenn man es so auf einem Haufen sieht, aber als Einzelstück am Handgelenk ein wirklich nettes Beiwerk für romatische Sommerkleidchen...
der Prototyp bleibt natürlich hier, der Rest wandert wie gehabt in den Shop.


Rose: Bodendecker "Snowfield"

Samstag, 25. Juni 2011

mal wieder was genäht...

...ist aber noch nicht ganz fertig, doch zum Zeigen reichts schon.
Der Reißverschluß an der linken Seite fehlt noch, aber der kommt in der nächsten Woche mit der Post (hoffe ich).
Dann wird noch ein Petticoat genäht und aus den Resten gibts mit Sicherheit noch eine kleine Tasche oder sowas in der Art ....
.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.

Donnerstag, 23. Juni 2011

und noch einmal Schleierkraut


Gerade bevor es wieder anfing zu regnen, habe ich es geschafft, mir noch schnell ein paar Sträuße Schleierkraut zu schneiden, die ich nun in diversen Zimmern verteilt habe.
Meine zwei Pflanzen (eine rosé, eine weiß) stehen nun das dritte Jahr in meinen Beeten  und sind viel größer geworden, als ich es erwartet hatte - aber schön. Wie über dem Rest schwebende Blütenwolken sehen sie aus ... und, Hurra, auch der Regen "plättet" sie nicht (im Gegensatz zum Frauenmantel, aber das ist ein anderes Thema).

Bei uns ist heute Feiertag, also verabschiede ich mich schon einmal in ein langes Wochenende... (in der Hoffnung, dass nicht alle Planungen ins Wasser fallen - Sonntag ist "Tag der offenen Gärten")

Montag, 20. Juni 2011

I´m singing in the rain...


Der eine oder andere mag sich fragen, obs mir denn im Park von Schleißheim nicht langsam langweilig wird - nein, wird es ganz sicher nicht!
Und auch ein kurzer, in den Montag geschummelter Spaziergang bei Regen ist schön... unter den Blätterdächern der Lindenalleen merkt man die Tropfen eh kaum, so dass der Schirm am Ende doch mehr Deko war.
Nur die Schuhspitzen waren nass... aber damit kann man leben ;)

CCBR&R



Cherries, Charmes, Books, Roses
und jede Menge
Rain...

Und wie war euer
Wochenende?

Samstag, 18. Juni 2011

Geschenkkärtchen


Ich hatte lange keine Stempelfarbe mehr an den Fingern... und außerdem mußte die Papeterie-Kategorie im Shop mal wieder etwas aufgefüllt werden.

Entstanden sind Geschenkanhänger zum klappen ... mal etwas schlichter als sonst.

Freitag, 17. Juni 2011

Rosen&Schleierkraut


Ich pack´die beiden eher selten zusammen in einen Strauß,
weil ich jedes gern für sich wirken lasse...

...alternativ kombiniere ich Rosen auch mit Frauenmantelblüten (einfach, weil ich davon einfach soviel habe).  Auch Kränze daraus sehen toll aus und trocknen auch sehr gut.
In den Beeten lockern diese "fluffigen" Blüher alles schön auf und wirken irgendwie immer romantisch.
Ansonsten war heute die erste Lavendelernte angesagt. Es kostet mich jedesmal Überwindung, die Büschel zu schneiden und nicht einfach stehen zu lassen, aber der beste Erntezeitpunkt ist nunmal, bevor sich die Blüten vollständig geöffnet haben - also: jetzt.

oben im Bild die Rose "Chippendale", unten die "Lion"

Donnerstag, 16. Juni 2011

Nymphenburg heute

Blick vom Kanal in Richtung Haupthaus;
 u.li. Badenburg; u.re. Monopteros

Sonnenschein, eine leichte Brise, schattige Wege mit wenigen Besuchern, ein ausgezeichnetes Essen im Palmenhaus - was will man mehr?

diverse Türen in Palmenhaus und Orangerien; mittlere Tür: Badenburg;
Monopteros von der Badenburg aus gesehen

Mittwoch, 15. Juni 2011

mal genauer hinsehen (Kosmetik und Tierversuche)...


Ich weiß nicht, wie ihr es handhabt, aber ich bemühe mich schon, Kosmetikprodukte zu kaufen, die tierversuchsfrei produziert werden... leider sieht man das den einzelnen Produkten aber selten an bzw es ist u.U. ein wenig aufwändig, sich zu informieren... aber wozu gibt es das www. Auf dieser Seite gibt es ein gute Übersicht:
einfach mal hier anklicken.
Da sieht man übrigens auch, dass das Thema keine Preisfrage ist, denn auch günstige Eigenmarken von Drogerieketten sind darunter...

Dienstag, 14. Juni 2011

Ich war eine Jeans (2 Ideen zur Resteverwertung).


Und ein Haufen Stoffreste.
Jetzt bin ich ein Stuhlkissen.
:)
Schon eine ganze Weile lag in meinem Ankleidezimmer der traurige Rest meiner Lieblingsjeans herum.  Gern und viel getragen - bis sie buchstäblich bei der Gartenarbeit auseinanderfiel ;)
Gestern dann fasste ich mir ein Herz (inzwischen hatte ich akzeptiert, dass sie einfach nicht mehr zu retten war) und schnitt bzw riss sie in Streifen... zusammen mit anderen Stoffresten in Runden gehäkelt, bildet sie nun das Mittelstück dieses Stuhlkissens. Nummer zwei dieses Resteverwertungsprojektes ist schon in Arbeit  inzwischen auch fertig.

Eine weitere Variante für noch kleinere Stoffstücke, die beim Nähen anfallen:
Ich sammle grad für Kisseninlets. Diese Polyesterfüllungen für Couchkissen schrumpfen und knauschen mir mit der Zeit einfach immer viel zu schnell zusammen und werden unförmig. Die neuen Inlets fülle ich mit fest gestopften und klein geschnittenen Stoffresten: werden schön fest, sind genauso waschbar und behalten vor allem die Form. Plüschtiere und Puppen wurden früher auch mit textilen Resten gefüllt und diese fallen im nähenden Haushalt ja sowieso immer haufenweise an...

Freitag, 10. Juni 2011

und weiter gehts...


...mit noch mehr Rosen.

Ich stelle immer wieder fest, dass gerade weiße oder andere helle Blüten am stärksten unter Regen leiden und schnell mit braunen Flecken reagieren.
Weshalb ich sie dann doch meist schneide und so wenigstens den Anblick in Inneren des Hauses geniesse.
Besonders die Lovely Green ist bei mir davon besonders betroffen.
Auf dem unteren Bild habe ich die Namen ergänzt - die Pat Austin kenne ich aus Katalogen eigentlich als Blüte von oranger Färbung. Bei mir blüht sie gelb (So sie denn richtig beschriftet war und wirklich eine solche ist?! Hinweise, Ideen??? Immer her damit.).

Snowfield ist eine Bodendeckerrose und die Mini Eden eine rankende Sorte, deren Blüten, wie ich finde, aber nur bedingt an die "große" Eden erinnern...

Und auf meinem Foto-Blog gibts
die passende Clematis dazu: klick hier


Mittwoch, 8. Juni 2011

Nostalgie®

Heute wieder einmal ein kleines Rosenporträt; die


Nostalgie® (Rosen Tantau 1995)

hat nämlich ihre erste Blüte geöffnet und schmückt nun das Nähmaschinentischchen im Wohnzimmer.
Das war eine der ersten Blumen, die ich überhaupt für den Garten hier gekauft habe - da stand das violett-weiße Farbkonzept noch nicht fest und somit tanzt sie bei mir mit ihrem roten Rand ein klein wenig aus der Reihe. Nachdem sie zunächst an einem etwas ungünstigen Standort ihren Platz gefunden hatte und mir fast verkümmert wäre, habe ich sie im letzten Frühjahr umgesetzt und sie hat sich (obwohl schon aufgegeben) wieder hoch gekämpft. Sie hat eine sehr hohe Blattgesundheit bei schön glänzenden dunklelgrünen Blättern und blüht ausdauernd den ganzen Sommer über mit runden cremeweißen Blüten, die einen kirschroten Rand haben. Hinzu kommt ein kräftiger angenehmer Duft.
Ich finde sie sehr elegant, aber trotzdem mit dem Charme Historischer Rosen und habe immer das Gefühl, als würde sie ein wenig erröten, wenn man sie bewundert ;)

Dienstag, 7. Juni 2011

Gartenbewässerung Xtrem


Nein, gießen brauche ich heute nicht ...  morgen ganz sicher auch nicht, nach dem was da gestern innerhalb kurzer Zeit aufs Heftigste vom Himmel herunterschüttete.
Nachmittags noch strahlender Sonnenschein verfinsterte sich der Himmel innerhalb von Minuten und dann brachen auch schon das Gewitter und der Hagelschauer los.
Heute waren dann Schadensbegutachtung und - beseitigung im Garten angesagt. Es gibt einen Haufen zermatschter Blätter zu vermelden, sogar den Lack von der Bank hat es an einigen Stellen weggehagelt! Aber im Großen und Ganzen sah es gestern schlimmer aus, als es jetzt ist - nur ein paar Tomatenpflanzen und die jungen Wicken sind wohl nicht mehr zu retten...


Montag, 6. Juni 2011

Flohmarktbeute


Meine kleine Flohmarktausbeute, schon vom Sonntag:
zwei ganz zauberhafte schalenförmige Tassen mit Fuß aus einem ganz dünnen Porzellan; ein ganzer Schwung alter Blechschachteln (Krimskramsbehälter kann man nie genug haben) und diverse Bücher, u.a. dieses von 1962, welches neben vielen herrlichen Illustrationen jede Menge Tipps enthält, wie man sich als junges Fräulein schicklich kleidet ;)
Das Kapitel "Oma würde den Kopf schütteln" hieße heute sicher eher "Oma dreht sich im Grabe um" und ist ein echtes Highlight!

Sonntag, 5. Juni 2011

Gartentage



An diesem Wochenende finden in Fürstenfeldbruck die 10. Gartentage statt und wir waren gestern dort... zur "Italienischen Nacht".
Laut Flyer Süddeutschlands führende Gartenmesse; über 220 Aussteller aus den Bereichen Garten und Wohnen, verteilt auf das gesamte Gelände des barocken Klosterareals mit den dazugehörigen Gärten.
Auch mit einem wunderschönen Stand dabei und hier mit einem nochmal ganz herzlichen Dank für die Freikarte gerne erwähnt: Lupinus Salon aus Eichenau.
Ohne Euch hätte ich jetzt keine Veilchenpastillen und der Sonntag wäre nur halb so schön ;)
Bei dieser Gelegenheit hat auch die Robe a la Anglaise ihre Feuertaufe bestanden; allerdings in abgespeckter Form, ohne das ganze darunter; Chemise etc, das wäre mir dann doch zu warm geworden - und deshalb mußte auch noch schnell das Fichu aus dem letzten Post her, ich bin nämlich ein ganz schlimmer "Immer noch was auf den letzten Drücker - Näher" *g
Neben dem Herumschlendern zwischen den Ständen, einem Crépe hier und da und chilligen Momenten auf der Wiese gabs dann abends noch ein kleines Konzert im Barockgarten mit dem Trio Calzavara (Piano, Flöte und Sopran).
Unterm Strich: ein schöner Tag!

Freitag, 3. Juni 2011

ein Fichu und ein Ordnungshelfer

Bild oben rechts: May Edward Harrison, Daydreaming

Zwei Häkchen kann ich heute auf meiner To-do-Liste machen... naja, eigentlich drei 1/2.
Zum einen habe ich mir mein Barockkleid noch einmal vorgenommen und das Oberteil noch etwas enger gesteckt, da es zwar meiner Schneiderpuppe hervorragend paßte, mir aber etwas weit war. Die Länge habe ich auch noch einmal korrigiert. Außerdem fehlte zum Outfit immer noch ein Fichu, was nunmehr auch genäht ist (s.o.). Ich denke, es ist auch ohne historisierendes Kleid dazu durchaus alltagstauglich und tragbar... Das Dreiecktuch ist aus dünner Baumwolle mit einer 20cm breiten Spitze an der Basis.

...und dann erinnert ihr euch vielleicht  noch an die alte Registrierkasse?  Sie war ja zu kaputt, um noch etwas anderes damit anzustellen, also ist aus der Schublade nun ein kleines Wandregal geworden, welches meine Adress- und Shopstempel und die Karten beherbergt:

*guck mal Tina, dein Wecker :) *

Mittwoch, 1. Juni 2011

ShopNews Juni


Und schon wieder ein Monatserster...
Es gibt vor allem neuen Schmuck; Charmsketten und Ohrringe - auch ein paar buntere verspieltere Sachen mit Blüten passend zum nahenden Sommer (*Regenignoriermodus an*).
Außerdem ist die SALE-Kategorie wieder etwas aufgefüllt.

Link zum Shop wie immer oben rechts in der Sidebar.

Blutenburg


Schauriger Name, was? Aber ein nettes kleines Ausflugsziel im Münchener Westen - die Blutenburg.
Wenn man dort ist, glaubt man kaum, die große Stadt um einen herum zu haben... wirklich idyllisch mit einem Teich davor und dem Café darinnen.
Das Jagdschloss, erstmals urkundlich 1423 erwähnt, ist von einem mit Wehrtürmen verstärktem Mauerring umgeben und hatten einmal einen Wassergraben. Einen Teil der Anlage bildet die Schlosskapelle, die im Interieur in ihrer spätgotischen Form belassen wurde, was den norddeutschen Augen nach all dem barocken Goldschmuck und Putti-Armeen hier recht wohl tut ;)
Neben einer Jugend-Bibliothek, die dort ihren Platz fand, gibt es regelmäßig wechselnde Ausstellungen und auch Konzerte.
Mehr zum lesen und gucken und aktuelle Termine gibts hier.