Seiten

Mittwoch, 30. November 2011

Eine warme Weste für Mr. Darcy...

...oder doch eher ein Kapuzenmantelet für die liebe Marianne Dashwood?

Würde Jane Austen noch nach Weihnachtsgeschenken für ihre Heldinnen und Helden suchen, hätte sie in diesem Magazin mit Sicherheit etwas gefunden.


Vor ein paar Wochen habe ich mir dieses Heft geordert und vor ein paar Tagen traf es ein.
Die Versandkosten aus USA waren so teuer wie das Heft selbst, aber wie es manchmal so ist ... der Verstand setzt aus und man muß das Objekt der Begierde einfach haben.

Nun muß Jane Austens Name ja für so manches werbend herhalten, was im Grunde einfach nur peinlich ist, aber in diesem Falle hatte ich da keine Befürchtungen, da es mir aus historisch versierter Hand empfohlen wurde und diese hatte Recht. Es ist eine absolut zauberhafte Sammlung kleinerer und größerer Strickprojekte, die mich allesamt nun vor die Frage stellen: womit fange ich nur an?
Wie auch immer, ich freue mich erstmal über dieses schöne Heft und blättere noch eine Weile einfach nur so darin herum.

...und ganz hintem aus dem Hinterstübchen quengelt die Frage, ob ich im Oktober 2012 zum großen Jane-Austen-Ball gehen möchte oder nicht... Anmeldeschluß ist August, aber die Platzzahl halt begrenzt und vielleicht ist ja das nächste Semester im Tanzkurs 19. Jh? Dann wäre der Ball ja schon fast Pflicht... zumal ich dann auch einen Grund hätte, mal wieder was nettes zu nähen...
Hach, Fragen über Fragen.
*seufz

Kommentare:

  1. Man kann sich bei http://www.viaddress.com eine US-Postadresse besorgen, und dann die sachen weiterleiten kann.
    So kann man mehrere Bestellungen sammeln oder zusammen mit Freunden bestellen. Lohnt sich teilweise...

    AntwortenLöschen
  2. danke für den Hinweis, aber bei 1x im Jahr in USA bestellen, lohnt sich das für mich eigentlich nicht...

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...