Seiten

Mittwoch, 24. August 2011

Sweets for my sweet...


...sugar for my honey...

Jaaaa, aus den Weiten des www erreichte mich vor ein paar Tagen ein Päckchen mit einer Süßwarenbestellung - ich bin ganz verrückt nach diesen kleinen Veilchenlakritzpastillen, die ich im Handel noch nirgends gefunden habe (außer vielleicht als Bestandteil von Lakritz-Mischungen, von denen ich dann wiederum mehr als die Hälfte nicht mag).
Ein Versuch, der mal mitbestellt wurde, waren die "Wiener Mandeln" ... laut Etikett "französisch dragiert" - warum heißen die dann "Wiener"?
Na egal - lecker waren sie. Und ich schreibe "waren", weil es sie bereits nicht mehr gibt ;))
Also ihr Süßen, liebe Grüße in einen weiteren hochsommerlichen Tag!

Kommentare:

  1. Ohhh wie lecker Maren und die schönen Bilder dazu,ich mag die kleinen Veilchenlakritzpastillen auch so gern und mir geht es da genau wie dir,man kriegt sie nicht!
    Würdest du mir veraten,wo du sie bestellt hast...würde mich glücklich machen ! ;)
    LG Annely

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Maren
    Die leckeren Mandeln kenne ich auch. Sie erinnern mich an meine Kindheit. Veilchenlakritzpastillen hingegen kenne ich gar nicht.
    Einen sonnigen Nachmittag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Für Annely und alle, die es sonst interessiert: bestellt bei "World of sweets", einfach mal googlen :)

    AntwortenLöschen
  4. Jöö, noch jemand der Veilchenpastille mag. :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Maren, die Mandeln esse ich auch sehr gerne. Ich kenne sie als "Pariser Mandeln", und man kann sie hier in einem Kaufhaus bekommen, wie ich unlängst zu meiner Freude entdeckt habe. Veilchenpastillen kenne ich nicht.
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  6. Lakritz mag ich leider nicht, aber die Farben finde ich sehr ansprechend! Schöne Fotos!
    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. mmmmh, so schön, diese Farben! Tolle Collage!
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...