Seiten

Sonntag, 24. Juli 2011

Schmetterlingsstauden


Guckt ihr auch öfter mal in die Statistiken zu eurem Blog?
Auch wenn ich nicht so ganz davon überzeugt bin, dass die Angaben zum Publikum immer so korrekt sind - demnach hätte ich fast doppelt soviele LeserInnen aus Frankreich wie aus Deutschland? - interessant finde ich aber die Suchbegriffe, die hierher geführt haben. Seit Monaten steht dort immer "Schmetterlingsstauden" ganz weit oben.
Eine gute Gelegenheit dazu mal wieder etwas zu schreiben.
Als ich hierher zog und begonnen habe, den Garten zu gestalten, war das einer der geplanten Schwerpunkte; schmetterling- und bienenfreundlich sollte es ein. Gestartet habe ich mit einem fertig zusammengestellten Katalog-Ensemble, aus dem das Meiste inzwischen allerdings wieder weichen mußte, da es damals ja u.a. das Farbkonzept noch nicht gab. Einiges ist aber auch geblieben, wie bspw die Schmetterlingsflieder und die Ziersalbeisorten. in weiß und violett.
Was jetzt folgt ist eine (sicher nicht vollständige) Liste von Pflanzen, die ungeachtet ihrer Blühfarbe, anziehend auf  Bienen und Schmetterlinge wirken...

.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.
Andorn Anis Baldrian Basilikum Beinwell
Eibisch Fenchel Indianernessel Katzenminze Lavendel 
Mädesüß Majoran Melisse Nachtkerze
Minze Rosmarin Salbei
Schafgarbe Allium Thymian
Wegwarte Ysop Schmetterlingsflieder
Sonnenhut Lupinen Phlox
.Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ.

Kommentare:

  1. ich gucke da nie, denn ich traue keiner Statistik (von Berufs wegen) liebe Grüße und schönen Sonntag wünscht Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Maren,
    ich schaue auch ab und an mal in die Statistik und wundere mich auch manchmal über die dortigen Angaben.
    Ich habe ja nur ein relativ kleines Blumenbeet (noch), das ich im Frühjahr neu bepflanzt habe. Irgendwie habe ich dieses Jahr aber keinen grünen Daumen, da schon fast jede Pflanze irgendwas hatte (Rost, div. Schädlinge) - und ja, es ist alles am "richtigen" Standort *g*. Zu deiner List kann ich auf jeden Fall noch Jakobsleiter hinzufügen, da fahren die Bienen voll drauf ab - die Pflanze habe ich im Gartencenter spontan mitgenommen und sie ist zudem noch völlig problemlos was Schädlinge/Krankheiten angeht).
    GLG Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Maren,
    vielen Dank für Deine Tipps! Bist Du in Rügen aufgewachsen? Wo? Und wohnst Du jetzt weit weg von Rügen oder kannst Du da ab und zu wieder hin?
    Ein tolles Schmetterlingsbild hast Du da gemacht!
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...