Seiten

Samstag, 23. April 2011

Ostersträußchen in violett

Was ist das Schöne an späten Ostern?
Genau, die Blumen können schon aus dem eigenen Garten geschnitten werden und es müssen trotzdem nicht Tulpen oder Nazissen sein.
Für das kleine, locker gebundene Biedermeiersträußchen einfach eine Rhododendronblüte (hier die Zwergsorte "Arctic bright") in die Mitte setzen und Teppichphlox drumherum legen, dann noch eine äußeren Reihe violette Akeleiblüten und als äußere Manschette die Akeleiblätter  legen. Spitzenband als Schleifchen, fertig :)

Kommentare:

  1. oh wie bezaubernd, meine Akkeleien blühen noch nicht, aber sind ganz kurz davor, die und all deinen Lieben (auch den Eltern !!!!) wünsche ich herzlich ein wunderbares Osterfest udn dir morgen einen ganz besonders schönen Tag !!!
    liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. So schöne Bilder.
    Ob man es glaubt oder nicht , ich kenne die Akkeleien erst seit letztem Jahr. War mir schier unbekannt. Aber sie ist eine so schöne Pflanze.

    ein schönes Osterfest wünscht dir
    christa

    AntwortenLöschen
  3. Ha Maren,
    ooh romantic bei dir mit osterfest!!
    schöne tage gewunscht
    Yolanda

    AntwortenLöschen
  4. liebe Maren
    Bin ich froh, dass ich deinen wunderschönen Blog gefunden habe. Habe eben in deinem Shop herumgestöbert und bin ganz begeistert von den Visitenkarten (ich komme sehr gerne später darauf zurück :-)), natürlich auch von den Charms etc. etc.. Ich wünsche dir eine gute Zeit, mit lieben Grüssen Barbara

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...