Seiten

Sonntag, 28. Februar 2010

Frühlingsmaschen

Auch wenns heute leicht regnet und wieder etwas kühler ist, die aktuellen Stricksachen werden in jedem Falle frühlingshaft... ich hab mir vor ein paar Wochen endlich (vor hatte ich es ja schon länger) das Stricken von Ajourmustern beigebracht und das ist eines der Ergebnisse :)
Und die sind jetzt bei dawanda zu finden...

Samstag, 27. Februar 2010

Wochenende :)!!!


Scheint bei euch auch die Sonne? Mit Temperaturen um 10°C?
Also hier ist es grad wirklich schön... die letzten Schneereste verschwinden (übrig bleibt eine sehr, sehr nasse Wiese mit traurig aussehendem Gras - aber das wird auch noch!), den Gartenkatzen gehts auch wieder besser und sie benehmen sich recht übermütig... Anlauf, kurzer Sprung rauf auf den Baum, etwa auf Augenhöhe kurz hängenbleiben, komischer Blick nach unten,  Abgang... die Haltungsnoten lassen zu wünschen übrig, aber es macht allen - Zuschauern und Akteuren - offenbar großen Spaß!
Ich habe derweil die Winterschäden im Garten begutachtet - es geht so, der große Schaden ist entweder ausgeblieben oder wurde von mir noch nicht entdeckt. Vorn hat der Schnee leider von meiner im letzten Jahr gepflanzten Sternmagnolie ausgerechnet den Haupttrieb geknickt, auch der Fächerahorn hat etwas leiden müssen... hinterm Haus ist soweit alles in Ordnung, einige Verluste melden Rosmarin (wie jedes Jahr) und ein, zwei Lavendel sehen nicht ganz so lebenslustig aus... aber das kann auch täuschen.
In der Wiese spitzen die ersten Krokusse raus, eine Primel fängt schon tapfer das Blühen an und Lenzrosen recken ihre Köpfchen ins Licht. An der Kletterhortensie sind dicke Knospen und auch der Bärlauch zeigt sich mit gaaaanz kleinen grünen Trieben...
"Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte..."
hach, schööön  :)
Und damit die Abendbeschäftigung auch zum Thema paßt, werden zur Zeit fleißig Ostereier umhäkelt... Das Schwierigste daran ist, den Kater zu erklären, daß man mit kleinen weißen Tennisbällen spielen darf, mit den Styroporeiern aber bitte nicht... zwei sind schon verschwunden und werden wohl irgendwann im Keller oder unter einem Möbelstück wieder auftauchen ;)

Freitag, 26. Februar 2010

Birthday

...und schon wieder ist ein Jahr vergangen...

Mein lieber Daniel, ich wünsche dir von Herzen alles, alles Gute!!!
hab´einen sehr schönen Tag...
M.

Donnerstag, 25. Februar 2010

schon wieder Tassen...

...aber diesmal kann ich nichts dafür *g ...


Denn eigentlich wollte ich euch ja (eine Weile zumindest) nicht mit weiteren TassenPosts und - Bildern behelligen... aber hierbei konnte ich einfach nicht widerstehen.
Mira von belle-blanc hat nämlich im Rahmen eines Give Aways zum Tassen-Zeigen aufgerufen... und "tataa" auf diese hier fiel meine Wahl.
Eine kleine aber feine Tasse, die von mir zwar selten in Gebrauch ist (aus Angst, sie könnte zu Bruch gehen), aber dennoch immer gut sichtbar im "Ladies Room" postiert ist.
Sie zeigt das Stadtwappen meiner Heimatstadt Stralsund und gehörte meiner Mutti und wurde irgenwann einmal an mich weitergereicht... ähm, Mutti, woher hast Du die eigentlich bekommen? Erzähl´doch mal...
Wie gesagt, nicht DIE Tasse, die ich ständig benutze, aber wenn ich aus meinem Sortiment EINE auswählen müßte, dann wäre SIE es.





Und außer der Konkurrenz noch ein Gruß an Anna... kennst du die hier noch?

Montag, 22. Februar 2010

noch ein...


...schneller "Nachschlag" für alle Muscari-Freunde
:)

Sonntag, 21. Februar 2010

Muscari


bei denen werd´ich immer wieder schwach...
Im Garten habe ich im letzten Herbst eine blaßblaue Sorte gesetzt, ich bin schon so gespannt, ob und wann (und wo?) sie ihre Köpfchen aus der Erde stecken werden...

Samstag, 20. Februar 2010

noch mehr Kätzchen...

naja, fast zumindest ;)
Genau - Weidenkätzchen ("willow catkin", nachdem ich grad gesehn habe, was das Übersetzungsprogramm daraus macht, übersetze ich lieber gleich so *g)!
Und vermutlich nun endgültig ein Grund, für viele, zu glauben, ich hätte Langeweile! *lach, aber seid sicher: dem ist nicht so... Aber diesen Kranz wollte ich schon im letzten jahr als Osterdeko fertig stellen... bis heute hat es dann gedauert... (!)
Im zeitigen Frühjahr werden ja von den Gemeinden und Städten die Bepflanzungen an den Straßen zurückgeschnitten... im Zuge einer solchen Aktion fielen hier im letzten Frühjahr sehr viele Weidenzweige, und alle schon mit Blüten. Das war dann die Gelegenheit, die Kätzchen zu bekommen, ohne ökologischen Schaden zu verursachen. Denn so vom blühenden Strauch hätte ich die nicht gesammelt!


Freitag, 19. Februar 2010

Tierschutz und -hilfe


Daß unsere zwei Tiger hier ein wirklich privilegiertes (um nicht zu sagen: verwöhntes)  Leben  führen ist uns und vermutlich auch ihnen durchaus bewußt... daß es nicht allen Fellnasen so ergeht, leider auch.
Also haben wir, Miezies und ich, gestern eine Art "Krisensitzung"  geführt, bei der unter anderem Thema war, daß die zwei eigentlich viel zu viel Spielzeug (alles noch originalverpackt) und viel zu viele Süßigkeiten haben, als für Miezies nötig wäre. Gerade letzteres wird ja nur in Kleinstmengen vergeben und beim Spielzeug ist es nunmal so, daß leider vieles uninteressant ist bzw man eh nur die Lieblingsbälle u.ä. anguckt...
Also haben wir eine große Tasche gepackt... den Platz, der dann noch darin war, mit Trockenfutter und Nassfutter aufgefüllt ... ( es gibt durchaus qualitätvolles Futter ohne Zuckerzusätze und mit hohem Fleischanteil auch für wenig Geld  - Shah vom a*di  und auch die ros*ma*n-Eigenmarke hat bei Test gut abgeschnitten, nur z.Bsp)... und dann zum Katzenhaus des Tierheimes nach Dachau gebracht.
Und nachdem ich gesehen habe, wie sehr man sich dort darüber freut und weiß, wie wichtig solche Sachspenden für diese Einrichtungen sind, werden wir das nun wohl regelmäßig machen...
Unser Tierheim in der Nähe ist das Tierheim Dachau  und wie dieses haben viele andere Auffangstationen  Internetauftritte, auf denen nicht nur die zur Vermittlung freistehenden Tiere zu finden sind, sondern auch Listen, in denen man die Dinge findet, die benötigt werden. Das geht weit über Futter etc hinaus, denn alles, wie auch Büromaterial, Reinigungsmittel etc., das gespendet wird, muß eben nicht mehr gekauft werden. Viele scheuen davor zurück, sich in Vereinen zu binden oder regelmäßig Geld zu geben - mir geht das z.T genauso, aber diese Sachspenden sind eine gute, sinnvolle und vor allem auch wirklich helfende Sache...
Vielleicht eine Idee zum Nachmachen?

Dienstag, 16. Februar 2010

endlich.

Für alle, die heute wieder einen Grau-Tag hatten: ich kann euch versichern - es gibt sie noch, die:

Auch wenn ichs heut früh beim Blick in Richtung Fenster selbst kaum glauben konnte... und was noch viel schöner ist: sie schien tatsächlich den ganzen Tag und so sind diese Bilder, frisch vom Spaziergang heimgekehrt, keine Stunde alt...

Also hieß es nichts wie raus, Schal und Mütze geschnappt... Kamera nicht vergessen.
...und eine Stunde auf dem Jakobsweg pilgern ;) ... was nicht weiter schwer ist, denn dieser verläuft direkt durch unseren Ort und quasi hinter unserem Haus weiter.


Und wirklich, mit etwas Sonnenschein sieht das Bild vom vorletzten Post doch gleich ganz anders aus, nicht wahr?

Nun, ich bin gespannt, was die nächsten Tage bringen... man traut sich ja schon gar nicht mehr, den Wetterbericht einzuschalten, weil man keine Schnee-Meldungen mehr hören mag...
Ich hoffe jedenfalls weiterhin darauf, daß es das mit dem Winter  nun so langsam gewesen ist und verfolge weiter die schmelzenden Schneemassen... tropf, tropf... immer schön die Dachrinne runter damit  ;)
Und deshalb erkläre ich diesen hier offiziell zum letzten Schnee-Post vorerst.
(ich hoffe, er ist es wirklich; verspreche aber lieber mal nichts *g)

Sonntag, 14. Februar 2010

Herzchentag!


Euch allen miteinander einen schönen Valentinstag!
...und immer daran denken: nicht nur am 14.Februar kann man sich sagen, daß man sich gern hat ;)

amor vincit omnia.

Samstag, 13. Februar 2010

irgendwo im Nirgendwo


Dieses Bild wollte ich euch nicht vorenthalten... guckt mal: wir wohnen derzeit irgendwo am Rande des weißen Nirgendwo... *g

Donnerstag, 11. Februar 2010

meine zwei Krankenpfleger...

...auf vier Pfoten (bzw zusammen eben acht) waren in der letzten Woche übrigens auch extrem lieb... die merken immer sofort, wenn es einem nicht so gut geht und sind dann noch dichter bei mir als ohnehin schon...
wenig produktiv ist die Fürsorge allerdings, wenn einer der Pfleger ein wenig taschentuch-affin ist ;)
Unser Sir Iven fand es schon immer unglaublich toll, sich eine Packung zu stibitzen und dann genüßlich solange darauf herumzukauen, bis wir sie ihm entweder weg nehmen oder (wenn wir es nicht bemerkt haben), wir irgendwo eine zu Brei gematschte Masse wiederfinden... So wird man von seinem Katzen erzogen: wir lassen eben nach Möglichkeit keine Packungen mehr offen herumliegen bzw ich benutze TatüTas aus Stoff, denn wenn es nicht knistert, ist es auch nicht interessant (oder schmeckt nicht so gut - man weiß es nicht *g)
Hier das Ganze mal in Bildern:

"Oh, toll... gefunden.. guckt einer?"

Nö. Also schnell das Päckchen mit der Pfoten vom Fensterbrett gefegt...

Ab damit auf die Couch (da wälzt es sich gemütlicher...) und "Action!"


Toll. Schmeckt. :)

ungebetener Gast ... und wie man ihn los wird



Dieser Gast, welcher uns seit Mitte letzter Woche heimsucht, nennt sich „grippaler Infekt“ und ist nun zum Glück so langsam aber sicher wieder dabei, der Vergangenheit anzugehören.
Und dank jeder Menge Hausmittelchen, kann man diesen Prozeß natürlich auch noch ein wenig unterstützen… ich weiß nicht, wie ihr darüber denkt oder es handhabt, aber ich bin kein Freund von Medikamenten, wo es nicht sein muß und ein grippaler Infekt mit normalem Verlauf ist in der Tat etwas, das mit Medikation eine Woche anhält, ohne hingegen sieben Tage ;)
Wichtig ist natürlich, dass man seinem Körper überhaupt die Chance gibt, dagegen anzukämpfen und dafür ist zuallererst Ruhe. Es bringt niemandem etwas, die Krankheit zu unterdrücken, um weiterhin „auf dem Posten“ zu sein und dann einen chronischen Verlauf zu riskieren und richtig flach zu liegen…
als hilfreich empfinde ich die folgenden Rezepte:

Zwiebelsaft bei Husten: dazu werden frische Zwiebeln klein geschnitten und in einem Glas auf dunklen Kandiszucker geschichtet. Abgedeckt stehen lassen… der Zwiebelsaft löst den Zucker an und bildet eine Art Hustensirup, von dem man mehrmals täglich einen Schluck nimmt.
Gleich beim ersten Anzeichen der Erkältung genommen, kann dieser Tee manchmal den Ausbruch der Krankheit verhindern bzw unterstützt später die Heilung: ein Stück frischen Ingwer in Scheiben schneiden, mit einer zerbrochenen Zimtstange, ein paar Gewürznelken und Koriandersamen in etwas mehr als einem halben Liter Wasser aufkochen und 15min abgedeckt ziehen lassen. Abseihen, den Saft einer halben Zitrone dazu und mit Honig gesüßt heiß vor dem Schlafengehen trinken.
Nasenspülungen mit Kochsalzlösungen sind super. Dazu gibt es Nasenduschen im Handel, aber ein kleines Kännchen mit etwas Geschick verwendet tut es auch…
Dampfbäder mit Kamille, Thymian- oder Eukalyptusölen (besser nicht anwenden; wenn man zu roten Äderchen im Gesicht neigt).
Holunderblüten – und Scharfgarbentee. Mischungen mit Königskerze und Thymian oder Anis und Süßholzwurzel bei festsitzendem Husten. Salbei (gut auch zum gurgeln) bei Halsweh. Übrigens ist das starke Schwitzen (Schwitzkuren) nicht ganz so gut, wie oft angenommen, denn es belastet den Kreislauf auch sehr… da also bitte auspassen.
Auch Knoblauch kann man wie oben für die Zwiebel beschrieben in Honig einlegen oder mit Kandis ansetzen – er wirkt antiseptisch und schleimlösend.
Anstatt Aspirin hilft ein Tee aus Weidenrinde – der Wirkstoff, Salicylsäure, ist der Gleiche.
 

Soweit nur ein kleiner Auszug aus meiner Kräuterküche… alle Angaben beruhen auf Erfahrungswerten und ersetzen natürlich in schlimmeren Fällen, wenn keine Besserung eintritt, keinen Arzt. Auch sollte man natürlich ausschließen, dass man auf diverse Inhaltsstoffe allergisch reagiert.

Donnerstag, 4. Februar 2010

ich hab ´ne Neue...

Sorry, schon wieder ein Tassen-Post, aber:
Ja, ich konnte wieder einmal nicht anders... mein Tassen-Sucht-Berater ist zur Zeit anscheinend im Urlaub und da bin ich schwach geworden... ;)
Die Illustrationen von Jane Fern mag ich eh so gern und das dann noch in Verbindung mit einer schön großen Tee-Tasse = perfekt!
Jetzt ist sie noch im Hausgebrauch, aber ich freu mich schon auf die Sonnentage, die draußen verbracht und mit einer Tasse Tee auf meiner Lieblingsbank genossen werden.


Und seht mal, ist das nicht süß, wie die Gummistiefel hier im "Nassen" stehen ? Da kommen auch Detailverliebte voll auf ihre Kosten *g