Seiten

Donnerstag, 2. Dezember 2010

Schnee


Nein, nicht mein Haus, leider... es ist das Pfarrhaus im Ort, aber ich würde nicht "nein" sagen, wenn man mich fragt ;)

Wir haben inzwischen 30-40cm Schnee liegen; die hohe Schneewehe, welche uns schon im letzten Jahr den Zugang zur Holzhütte erschwert hat, ist auch aus dem Sommerurlaub zurück, eine weitere versteckt mein kleines Auto und ich habe also beschlossen, es stehen zu lassen und meine Erledigungen wie Post etc. in nächster Zeit per pedes abzuarbeiten.

Kommentare:

  1. eu Maren, ganz ganz zauberhaft die Collage !!!
    und sooo viel Schnee, wir haben nichtmal einen milimeter...ungerecht verteilt !!!
    per pedes, man lass dir blos Zeit mit der Post, du arme oder nimm einen Schlitten und spann die Kater davor :-)))
    wir hatten früher zuhaus einen Schlitten für unsere Islandpferde, konnten ihn aber sehr selten benutzen, weil nie genug Schnee war...
    liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. ...na, da scheint das Schneetief Katharina - so heißt die Schneepracht, wie ich eben in den Nachrichten gelernt habe - wirklich ganz Deutschland erfaßt zu haben. Dann hoffe ich mal, dass Du gute Stiefel hast.....ich wünsche Dir einen kuscheligen Abend
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  3. wow, das ist ja mal eine Menge Schnee. Da kann man wirklich nur das Auto stehen lassen. Soviel Schnee haben wir hier nicht, aber uns reicht auch das bischen um Chaos zu verursachen.
    Ein traumhaft schönes Bild. Toll.

    Schönen warmen Abend wünscht dir
    christa

    AntwortenLöschen
  4. ...dann weiß ich ja, woran es liegt-das mit dem Brief...ich mag die Idee mit dem Schlitten und den davor gespannten Katern, allerdings sollten die fliegen können, denn über unsere Zufahrtsstraße schwappt die Flut und die ist noch nicht gefroren...Alles Liebe, Anna

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...