Seiten

Mittwoch, 4. August 2010

Frühstückstipp


Ganz schnell zum nachmachen und superlecker,
ich habs mal in einem Frühstücksbuffet einer dänischen Jugendherberge entdeckt und "rekonstruiert".
Einfach Sesam in der Pfanne rösten, Haferflocken und braunen Zucker dazu geben, solange bis der Zucker caramellisiert ist, dann abkühlen lassen und zerbröseln.  Ich mach mir immer gleich ein ganzes Glas voll, dann muß man nicht jeden Morgen am Herd stehen und das hält sich ja ein Weilchen... bzw auch wieder nicht, weil´s so gut schmeckt *g
Total lecker auf Naturjoghurt.

Kommentare:

  1. Oh... das klingt aber wirklich superlecker und muss ich mir unbedingt merken! Danke! :)

    GLG Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm, ich liebe Sesam *hungerkrieg*
    Gruß Britta

    AntwortenLöschen
  3. Ui, das hört sich ja köstlich an!
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Jummie! Nur haverflocken und sesam und zucker... Lecker und einfach!

    LG
    Annemiek

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Maren,
    das Rezept hört sich ja superr lecker an.
    Vielen dank dafür...das werde ich auch ausprobiren.

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  6. Ich röste zur Herbstzeit gerne Haferflocken und gebe sie zum Müsli mit frischen Pflaumen. Hmmmmmmm.......
    Aber Deine Variante hört sich ja auch suuuper lecker an! *sabber*
    Danke!
    ♥lichst Mama Lolo

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Maren,das Rezept hört sich lecker an. Danke!
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Als ich Kind war hat meine Großmutter für uns Bonbons gemacht.
    Haferflocken ohne Fett in der Pfanne rösten, herausnehmen, dann Butter in der Pfanne schmelzen und Zucker karamellisieren, dann die Haferflocken dazu geben.Die Masse auf Butterbrotpapier erkalten lassen und zerbröseln.
    Wenn Oma es ganz gut meinte gab sie noch einen Schuss Kaffeesahne in die warme Masse - Sahnekaramell. LECKER!

    AntwortenLöschen
  9. Mmm, das werd ich doch gleich mal morgen zum Frühstück ausprobieren.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Ich sag's ja - bloggen macht dick ;-).
    Hört sich total lecker an!

    Liebe Grüße,

    die Landfrau

    AntwortenLöschen
  11. Mjamm...das klingt wirklich sehr lecker, und ich kann es mir sehr gut zu Joghurt oder Kefir vorstellen! :) Dankeschön für das tolle Rezept! :-D

    LG, Kathrin

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...