Seiten

Montag, 14. Juni 2010

und weiter gehts...

Die Ernte vom Sonntag wurde zu einem sommerlichen Kranz gewunden, der nun den aus den Stoffrosetten draußen an der Haustür ablöst.

Und hier einmal ein Blick aus meinem Küchenfenster (gestern mittag kam kurz die Sonne raus - aktuell: Regen):



Die Bank ist "Lieblingsplatz"... Briefleseort, Teetrinkbank, Buchleseecke, Handarbeitsgebiet, Seelebaumelnlass-Ort, uvm.
Ich habe das Glück, bis zum späten Abend dort Sonne zu haben... und wenn die es zu gut meint, wechsle ich einfach auf die Terrasse, dort gibts einen Sonnenschutz :)
Der hohe Eisenobelisk ist übrigens ein Eigenentwurf, und gebaut von Alex. Rechts daneben steht noch ein etwas höherer der gleichen Art. In ihnen habe ich im letzten Frühjahr rankende Rosen gepflanzt - die Mini Eden.
Links und rechts neben der Bank stehen violetter Schmnetterlingsflieder und ein weißer Duftjasmin, der in diesem Jahr zum ersten Mal blühen will. Im Beet habe ich neben den Rosen viel Frauenmantel und Lavendel, dazwischen rotblättrige Purpurglöckchen, Schleierkraut und hellgrünweiß blühende Akelei, Salvien und Thymian, Weinraute und im Hintergrund die hohen Lupinen und Fingerhut. Vereinzelt auch Lilien. Ich mag das, wenn alles so schön üppig ineinander übergeht. Für die Winteransicht sind immergrüner Rhododendron und eine Buchskugel dabei.

Wer Samen von den weißen Akelei haben mag, bitte (bald) bescheid sagen, ich sammel dann.
So sieht sie aus: klick ins letzte Jahr

1 Kommentar:

  1. Liebe Maren,Dein Kranz ist sehr schön geworden und Dein Blick aus dem Küchenfenster ist KLASSE! Du hast eine wunderschöne Oase und ich freue mich schon auf den nächsten Monat,wo ich sie bewundern kann.
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...