Seiten

Samstag, 30. Mai 2009

ich nochmal...


So, da bin ich wieder … schon zum zweiten mal heute.
Das Wetter lockte uns ja heute früh mit Sonnenschein aus dem Bett, aber jetzt sieht es schon wieder nach Regen aus… wenn Gartentage, dann also morgen oder Montag.
Alex ist unterwegs … bei seinem gelben Gefährt klapperts irgendwo vorn und er versucht herauszufinden, was es wohl sein mag… heißt: Maren hat sturmfrei.
Vor ein paar Tagen habe ich auf einem Blog eine schöne Sammeltasse gesehen und das soll Anlaß sein, mein Schätzchen mal ins rechte Licht zu rücken… Nein, ich bin zwar kein Sammler, aber ich habe ein paar schöne aus dem Besitz meiner Oma und diese hier ist eine meiner liebsten. Eine Kobalttasse mit Golddekor auf einem Füßchen. Und auch wenn blau eigentlich nicht „meine" Farbe ist, diese mag ich. Was ich gar nicht mehr weiß (Mutti hilf! *g)… hatte Oma die eigentlich in einem Regal stehen…zum Ansehen, waren sie in Benutzung?
Bei mir hat sie, zusammen mit zwei weiteren Kobalttassen aus Omas Sammlung und einem Pärchen Staffordshire-Hunden, einen Platz auf einem Bord in meinem Arbeits- und Bücherzimmer. Das klingt jetzt unglaublich kitschig und das ist es wohl auch… aber ein bisschen davon, das darf schon sein. Und außerdem erinnert es mich wirklich an die Oma, und das ist schön.
Wie ist das bei euch… was schlummert auf euren „geheimen Kitsch-Borden", was eigentlich so farblich oder stilistisch gar nicht zu euch passt, wovon ihr euch aber auf keinen Fall trennen mögt ?


Schönes Wochenende!


Hurra - endlich mal wieder ein Samstag, an dem ich nicht arbeiten muß! Und dann auch noch ein langes Wochenende... wenn das kein Grund zur Freude ist.
Genießt es ebenso und macht euch ein paar schöne Tage! Wir tuns auch.
Wir überlegen noch, was die "Planung" angeht... in der Nähe, genau im Kloster Fürstenfeldbruck, sind über Pfingsten Gartentage... noch schreckt uns ein wenig der wirklich hohe Eintrittspreis ab... 12,-Euro für einen Erwachsenen ist schon happig. Zumal, wenn man Pech hat, dann dort exakt dieselben Aussteller zu finden sind, die eben immer da sind und auch immer auf anderen Ausstellungen dieser Art in der hiesigen Umgebung... mal sehen, wenn wir hinfahren sollten, werdet ihr natürlich bald mit ein paar Bilder daran teilhaben...

Mittwoch, 27. Mai 2009

verhagelt...



Da hat es mir doch gestern Abend glatt den Salat verhagelt… und das leider nicht nur im übertragenen Sinne.
Aber im Großen und Ganzen sind wir relativ gut beim Unwetter davon gekommen… ein paar kaputte Töpfe, die hat es gleich zu Beginn umgehauen, diverse geknickte Pflanzen (leider hats u.a. meine Flammenblume (Phlox paniculata) zur Hälfte dezimiert…die knicken aber auch schnell ein!).
Die Phlox- und Thymianteppiche dagegen hat es so platt gedrückt, dass ich heut früh die Gelegenheit genutzt habe und sie gleich zurückgeschnippelt habe. Das wollte ich vorm Urlaub eh noch tun. Jetzt habe ich den Thymianteppich hier in meinem Arbeitzimmer auf Papier zum Trocknen ausgebreitet und es duftet herrlich…! Sir Iven ist schon ganz benebelt vom Rumschnüffeln.
Im Haus hat es an ein paar Stellen durchgeregnet, aber auch das hatten wir im Griff… und… Taataa: die schon oft erwähnte Zisterne hat sich in Rekordzeit gefüllt! Man muß immer die positiven Seiten sehen… ändern kann man am Geschehen eh nichts mehr!
Nach eineinhalb Stunden war alles vorbei und jetzt scheint schon wieder die Sonne und es ist angenehm abgekühlt.
Also, egal wie es in euren Gärten aussieht, mir fällt es auch meist schwer, aber lasst den Kopf nicht hängen… das wird wieder!


Schatz, ich glaub, da kommt was auf uns zu...
mittendrin (normalerweise sieht man am Horizont dort noch eine Häuserreihe)

Hagelschaden am Schmetterlingsflieder


Rosen"feind"?


Geht es euch auch so… daß ihr immer gleich einen Schrecken bekommt, wenn ihr an Euren Lieblingen im Garten ein unbekanntes (oder noch schlimmer: ein bekanntes) Schadbild entdeckt?
So geschehen vor ein paar Tagen. Ich guck mir meine Chippendale-Rose an und finde diese großen Blattschäden… gleichmäßig große, runde Fraßstellen an den Blatträndern. Die Blätter bleiben aber trotzdem grün.
*Alarmglockenläuten*
Wer ist hier so frech und macht sich über meine Rosen her???
Knaurs Gartendoktor (gutes Buch übrigens!) gab die Antwort… die Blattschneiderbiene ist´s (gut, da hätte man fast schon durch Raten drauf kommen können, was?).
9-12mm lange Bienen mit roter Behaarung an der Körperunterseite, fliegen zwischen Juni und August. Und verwöhnt sind sie auch: sie kleiden nämlich ihre Nester mit Rosenblättern aus!
Die gute Nachricht: in der Regel schaden sie der Pflanze nicht und sind Nützlinge (Befruchter).
*Alarmglockenläutennichtmehr*


Dienstag, 26. Mai 2009

Moment geniessen


...wißt ihr, was ich jetzt gleich mache?
Ich schnappe mir die neue Jeanne d´Arc Living (Danke, Christine!) und meine Schüssel mit Erdbeeren und werde beides draußen auf meiner weißen Bank "verschlingen"...
...die Sonne vor dem angekündigten Unwetter genießen - es sind seit ein paar Tagen über dreißig Grad im Schatten und gestern und vorgestern war es so schwül, daß es mir einfach zu warm war. Aber der Wind hat heute schon aufgefrischt und jetzt ist es angenehm ... also, ab in den Garten* :)
*freie Tage sind was Herrliches!


Sonntag, 24. Mai 2009

Frechdachs

Robin, dieser kleine Frechdachs!
gerade wollte ich ein Foto machen, blicke durch den Sucher und... sehe, wie sich da von rechts eine Pfote ins Bild schiebt!
*lach

Sommertasche und Thymianblüte


Uffz, ist das heute schwülwarm draussen... da kann mein Kreislauf sich immer nicht so recht entscheiden, was er denn nun eigentlich will... :?
Habe aber nichtsdestotrotz gerade ein paar Minütchen im Garten verbracht... wenngleich auch völlig faul, also ausnahmsweise mal ohne Schäufelchen oder Gartenschere oder anderes in der Hand... nur ein Buch und ne Flasche Wasser. Ja, auch das gibts! :)
Im Moment blühen vor allem meine Thymianbüsche besonders schön! Und überall schwirren die Bienen herum.
Den Vormittag habe ich an der Nähmaschine verbracht und meine schon vor ein paar Tagen begonnene "Sommertasche" fertig gestellt. Da mir der Schnitt meiner "Wintertasche" so gut gefällt (die ich mir letztes Jahr genäht habe, weil mir wiederum der Katzenmotiv-Stoff so gut gefiel und ich irgendwas daraus machen wollte...), habe ich den beibehalten und lediglich die Träger noch etwas verlängert... und der Stoff, nunja, den kennt ihr schon vom Top... ich weiß nicht, geht euch das auch immer so: ich kaufe generell zuviel Stoff. Wenn im Schnitt steht, daß ich 2,4m benötige, kaufe ich garantiert 3m und habe dann entsprechend immer was über... diesmal soviel, daß eben noch eine Tasche daraus werden konnte...

Freitag, 22. Mai 2009

"Germanys Next Top-Miezies"




...und unsere "Winner" sind...
genau,

Robin und Iven.

Die Auswahl zwischen den beiden Finalisten fiel uns so schwer, daß beide den Titel bekommen. Nicht nur für Fotos, auch auf dem Catwalk sind sie einfach klasse! *g

Donnerstag, 21. Mai 2009

Gärtnerinnen-Handcreme

Heute mal blitzschnell ein kleiner Zwischendurch-Post gegen rauhe und rissige Hände...
Ich kaufe einfach Vaseline (oder alternativ Melkfett) und erhitze diese im Wasserbad, bis sie flüssig ist. Dann kommt dahinein eine große Handvoll Ringelblumenblütenblätter (was für ein Wort!). Das darf dann gern eine Stunde durchziehen. Anschließend die Blütenblätter abseihen und die Creme in das Töpfchen zurückfüllen. Ab und an mal umrühren, aber im Gegensatz zu Cremes, die mit Bienenwachsanteil hergestellt werden, ist das nicht so wichtig, denn die Vaseline bleibt in der Konsistenz so homogen, wie sie ist.

Man kann auf diese Art und Weise auch Arnika-Creme herstellen, aber Arnika kann bei empfindlichen Personen zu Reizungen führen und bekommt verletzter (rissiger) Haut auch nicht so gut... also bleib ich bei meiner Ringelblume :)

Abends benutzen und morgens mit "streichelzarten" Händen aufwachen *g


Liebe Grüße und einen schönen Feiertag!

Sonntag, 17. Mai 2009

immer wieder Sonntag




ach ja, so ein Wochenende, bei dem man am Samstag arbeiten muß, ist immer viel zu kurz *seufz.

Aber wenigstens bin ich zu allem gekommen, was ich mir vorgenommen hatte... und das alles, wie gewohnt, ohne daß es "in Streß ausartet" ;)

Nähen, ein bißchen was aufräumen, morgens gemütlich mit Schatz frühstücken und alle anderen Mahlzeiten auf der Terrasse bzw im Garten nehmen, noch ein paar Blüten nähen (daraus dann eine Kette gebastelt), faul in der Sonne liegen, ein bißchen Unkraut zupfen, Katzen indoor wie outdoor bespaßen... perfekt.

***

Seit Anfang letzter Woche liegen die fertig zugeschnittenen Teile für ein Sommertop bei mir herum... nun ergeben sie endlich ein fertiges Ganzes. Ich werde den gleichen Schnitt wohl noch mal für ein Kleid nutzen, nur eben länger (natürlich) und A-förmig lang nach unten fallend, allerdings muß ich noch den passenden, weich fallenden Stoff finden...



Im Garten blüht immer mehr... die Rosen haben erste Knospen, diverse Allium-Sorten haben ihre Blüten-Kugeln schon voll entfaltet, andere sind noch dabei... die weiße Hortensie an der Holzhütte hat mehr Blütenbälle als Blätter und ist wunderschön, obwohl sie noch so klein ist... und die hellgrün-weiß blühende Akelei "Apple Green" ist einfach nur toll. Ich bin so froh, die entdeckt und gekauft zu haben!


Wunderschön und so zart...

no comment


Freitag, 15. Mai 2009

Stipvisite im Garten







Nachdem es heute am Nachmittag mal ein wenig freundlicher wurde und nicht mehr regnete, bin ich kurz raus, um noch ein wenig das spießende Unkraut zu dezimieren... dabei sind diese Bilder entstanden...

eine meiner Funkien (Hosta) ... bin gespannt, wie lange es diesmal dauert, bis die Schnecken sie entdeckt haben :? Kennt ihr eigentlich Schwanenhals-Funkien? Die haben beim Austrieb fast weiße Blätter und werden dann später hellgrün. Ich habe eine, aber die ist noch recht klein und steht leider zur Zeit in einer recht unfotogenen Ecke... mal sehen, vielleicht reiche ich die noch mal nach...

Nummer 2: der kriechende Günsel... toller immergrüner Bodendecker mit blauen Blüten. sehr starkwüchsig und man sollte ihn deshalb lieber im Auge behalten... der lebt nach dem Motto: "Heute die Beetkante, morgen die ganze Welt!" Aber ich mag den Rotton des Laubes :)

Und Nummer drei: Salbei "Markus" ... der wächst nicht ganz so hoch wie die meisten Salvien, wenngleich aber auch nicht so niedrig, wie in den meisten Katalogen beschrieben... man muß ihn schon etwas zusammenhalten, damit er nicht auseinanderfällt... die Blüten haben so einen herrlichen Mischton aus blau und violett, wenn sie offen sind.
Und hier unten ist mein zweiter Gartengast... die schwarze Nachbarskatze kennt ihr ja schon, heute ist es mir auch mal geglückt, die zweite im Bunde vor die Linse zu bekommen. ist immer etwas schwierig, weil die nicht stille halten mag :)
Ist schon eine etwas ältere Dame, aber sehr lieb, wenn man erstmal ihr Vertrauen gewonnen hat...




Dienstag, 12. Mai 2009

*grmpf*


Kennt ihr das... ?

Da geht ihr ganz normal einkaufen... steht in der Obstabteilung und auf einmal bleibt euer Blick an etwas hängen... an Blaubeeren zum Beispiel.. und sofort denkt ihr "oh, ja. Das wär jetzt was feines..." und ihr habt den Geschmack förmlich auf der Zunge. Dann meldet sich die innere Stimme, diesmal ganz voller Vernunft: "Nein, die schmecken jetzt noch nicht, die sehen nur blau aus, und das ist auch schon alles. Mit Blaubeeren hat das nichts gemein!"

Ihr wißt die Stimme hat absolut recht, auch wenn es schwer fällt, es zuzugeben. Und dann... packt ihr die Schale mit den Beeren doch in euren Korb. Und... wieder zuhause angekommen probiert ihr eine Beere... und müßt enttäuscht feststellen, daß eure Vernunftstimme wirklich recht hatte... Ihr denkt "Das passiert mir nie wieder...."

"Nunja, zumindest nicht mehr in diesem Jahr!"

;)

Kräuterbeet



Ich hatte neulich beim Waldmeister in den Kommentaren schon mal kurz das Kräuterbeet mit den Pflanzringen erwähnt... hier nun nochmal mehr dazu.
Wir haben eine Terrasse, zu deren linken und rechten Ende jeweils drei kleine Stufen in einen schmalen Gartenstreifen und an der gegenüberliegenden Seite in den eigentlichen Garten führen. Mit dem schmalen Streifen (angrenzend ist Nachbars Garten) kann man eigentlich nicht so viel anfangen, deshalb ist dort mein Kräuterbeet untergebracht... dazu haben wir die Pflanzringe aneinandergereiht und die Mitte mit Kies aufgefüllt. Unter dem Kies ist ein Unkrautflies, damit da nicht alles durchwächst und so mehr Arbeit macht, als nötig. Einige Pflanzringe sind am Boden mit Beton ausgegossen und haben nur kleine Abflußlöcher und bilden so eine dichte Wanne für Kräuter, die es lieber etwas feuchter mögen, bzw eine Wurzelsperre für bspw Pfefferminze und den Waldmeister, die so gut im Zaum gehalten werden können...

Montag, 11. Mai 2009

Sonntagspinselei



Gestern war es soweit.... was ich schon seit Wochen vorhabe, ist immer an meiner Unlust gescheitert, das Schleifpapier zu schwingen... mein Schatz hat sich nun meiner erbarmt und mir das Abschleifen abgenommen (ich mag das überhaupt nicht gern, keine Ahnung wieso...) und ich bin endlich dazu gekommen, mein kleines Tischchen im Wohnzimmer zu streichen.
Jetzt siehts genauso aus, wie ich es mir vorgestellt hatte :)

Pflanzentauschbörse


...gestern beim gemütlichen Nachmittags-Rumlümmeln auf meiner weißen Gartenbank ist mir eingefallen, ein Tauschangebot in meine rechte Blogleiste aufzunehmen...

Wer da drauf klickt landet also bei diesem Post hier und das Angebot ist folgendes:

wer ein Pflänzchen in meinem Garten antdeckt, von dem er gerne Ableger oder Samen hätte, der sagt mir einfach Bescheid.

Hier über einen Kommentar oder direkt per mail an marenshus.
Was ich aktuell über habe oder anbieten kann, findet ihr immer mal wieder in den Kommentaren... ich werde dort regelmäßig ergänzen.

Ich möchte dafür kein Geld, tausche aber gerne gegen eure Schätzchen o.ä.... :)

Samstag, 9. Mai 2009

Blumen und Pünktchen und was es sonst so neues gibt...

Nein, meine neuen Schuhe sind kein Frustkauf... ich fand die einfach nur süß und genau richtig für den Sommer. Und soooo schlecht wie befürchtet war das Wetter dann gestern nun doch nicht... nur zum Abend hin und über Nacht hat es kräftig geschüttet ... und: die Zisterne füllt sich.

Klammheimlich hat nun auch der Goldregen angefangen zu blühen - der war sonst viel früher dran, aber dafür siehts jetzt umso schöner aus an der Terrasse... und als ob sie wüßte, daß sie einen tollen Kontrast bildet, trällert die Amsel schon den ganzen Morgen darin.

Der Waldmeister ist leider schon der Rest, der jetzt nur noch zum Füllen von Duftkissen verwendet wird - auch wenn ich in der Literatur immer wieder andere Angaben finde: Verwendung in der Küche eher vor der Blüte , nach der Blüte... ich nutze die noch nicht blühenden Pflanzen zum Aromatisieren von Weißwein. Die typische Maibowle ist nicht so mein Ding, weil ich kohlensäurehaltige Sachen einfach nicht mag... aber wenn man ein Bündel, leicht angetrocknet, für eine halbe Stunde in trockenen Weißwein hängt, dann :)

Und, tata: fertig geworden ist eine einfach geschnittene Bluse. Laut Schnitt müßte da jetzt vorn mittig noch eine Schleife ran, aber ich habs probiert ... und das sieht irgendwie aus wie ein "Geschenkpäckchen" ... gefiel mir nicht. Stattdessen habe ich die Jojos genommen... und jetzt kommt der Clou an der ganzen Sache: ich hab mich gefragt, ob und wie die Blüten das Waschen am besten überstehen und Lust auf ewige Handwäsche hatte ich dann auch nicht. Also habe ich Druckknöpfe verwendet. Die Jojos kann man so ganz einfach entfernen und auch nach Lust und Laune austauschen... Problem gelöst.


Freitag, 8. Mai 2009

Wie wird das Wetter heute?

Nachdem heute früh die Morgensonne mich und meine Fellnasen wachgekitzelt hat, sieht jetzt - nur ein paar Stunden später - irgendwie schon wieder alles anders aus. Es regnet seit ein paar Minuten... positiv gesehen: unsere neue Zisterne füllt sich ( wir sind so stolz darauf, es war immerhin sehr viel (Hand)Arbeit und es ist immer schön zu sehen, wenn sich so etwas gelohnt hat und es die Mühen wert war). Meine Pflänzchen werden es in Trockenzeiten danken...
Gestern habe ich mich nach langem Überlegen dann auch für zwei weitere Rosensorten entschieden, die noch mit ins neue Beet sollen, und mußte dann enttäuscht feststellen, daß ich wohl für dieses Frühjahr zu lang überlegt habe... Kordes-Rosen versenden erst wieder ab Herbst 2009! Ich dachte, Containerrosen gibts den ganzen Sommer lang? Nun, da muß ich mich in Geduld üben... "Herkules" und "Garden of Roses" sollen es werden. Zwei wunderschöne cremefarbene "Märchen"rosen, öfterblühend, herrlich gefüllt, sehr romantisch und nostalgisch, genau so wie ich es mag...
Ach ja, meine Phloxstecklinge stehen weiterhin wie ne "eins"...




Donnerstag, 7. Mai 2009

wunderschöne Akelei



Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich finde die Blüten der Akelei einfach wunderschön... und in diesem Jahr habe ich endlich (!) auch eine in tiefem violett, nachdem bislang alles immer nur irgendwie rosé war...


Dienstag, 5. Mai 2009

Award...


Wie gestern angekündigt... heute meine Liste der Seiten, an welche ich gern den Award weiterreichen möchte. Es war ein schwere Auswahl, die diesmal bewußt auf ein paar "andere" Seiten als sonst gefallen ist... (eigentlich müßte ihn jede(r) von euch bekommen, denn ihr steckt soviel Herzblut in eure Seiten und es macht so einen Spaß und so eine Freude, an eurem Leben teilzuhaben... ihr Kreativen, Ideenreichen, Gärtner, Bastler, Schreiber,...die ihr einem ans Herz wachst, ohne daß man euch kennt!)

Aber bitte nehmt ihn euch und reicht ihn weiter...










Kräuter- und Duftpflanzenparadies


Ich habe heute in meine rechte Blogleiste einen Link zu einem Blog aufgenommen, der weiterführend zu einem Shop leitet, wo jeder, der wie ich sein Herz an Kräuter- und Duftpflanzen verloren hat, ein kleines Vermögen ausgeben kann... das nur als Warnung ;)

Um meine Winter-verlust-lücken an Salbei und Rosmarin wieder zu schließen, habe ich nämlich dort gerade ein paar Sorten bestellt... die Auswahl ist wirklich phantastisch!... und da ich festgestellt habe, daß dieser Versand noch gar nicht so bekannt ist, nun also ein wenig Werbung dafür auf dieser Seite. Ich bin im letzten Sommer darauf gestoßen, als ich auf der Suche nach weiß blühendem Lavendel war...


Zum Thema Phlox von gestern ... das Vermehren mittels Wurzelballenteilung scheint mir eher für den "großen" Phlox geeignet und hat auch schon prima geklappt bei mir... die niedrige Sorte möchte ich mit Stecklingen vermehren, weil ich eh dauernd was wegschneiden muß, damit es mir nicht alles zuwuchert :) Ich meine auch an einigen Stellen, an den die weit ausladenden "Zweige" aufliegen, schon feine Wurzelhärchen gesehen zu haben. Ich probiere das jetzt einfach mal... im Wasserglas und direkt in Substrat. Letztere sind jetzt seit 5 Tagen auf sich gestellt und zeigen noch keine nennenswerten Ermüdungserscheinungen - es scheint also zu klappen :)

Montag, 4. Mai 2009

ein alter Hut?

Lange hab ich mich gesträubt... ich war immer der Meinung: "Warum sollte ich mir eine Jojo-Schablone kaufen, wenn man diese kleinen Blümchen doch auch mit einer selbstgebastelten Pappschablone herstellen kann?" Nun, vielleicht weil die Herstellung mit Pappschablone ca ne Stunde dauert, incl plattbügeln und Kanten falten und Finger brechen ;)... und mit so einer Schablone nur ne viertel Stunde? Ohne Finger brechen... Und das Ergebnis dann auch noch wunderbar gleichmäßig rund wird?? Nun, ja, ich weiß, die jojo´s sind ein alter Hut, aber ich hab die wunderbare Leichtigkeit des mit-Schablone-Bastelns erst an diesem Sonntag entdeckt... und werde nie wieder eine Pappscheibe benutzen... *g

Das ist übrigens der aktuelle Anblick von der Terrasse aus... die Phloxteppiche sind herrlich (hat schon mal jmd probiert, ob man die mit Stecklingen vermehren kann?) und wir haben das Glück, wieder ein Rapsfeld vor der Nase zu haben :)

Award für nordenvind...



Ein ganz lieber Dank geht an Kathrin für einen wunderschönen Award für meine Nordenvind-Fotos!

In einem der nächsten Posts wird dieser dann auch mit Freuden weitergereicht werden...

Danke!!!

Freitag, 1. Mai 2009

einen schönen ersten Mai...

Na, seid ihr schön in den Mai getanzt oder habt ihr am Ende gar blocksbergähnliches Treiben um den heimischen Gartengrill veranstaltet?
Wir: weder, noch.
Unsere Walpurgisnacht bestand aus friedlichem Horchen am Kopfkissen unterbrochen von ebenso friedlichem Geschnurre der Kater (* lach, Anmerkung der Schreiberin: kaum an den Fellball gedacht, schon hockt er auf der Tastatur…d.h. jetzt auf dem Schreibtisch… was immer etwas gefährlich ist, denn er schafft sich seinen benötigten Platz gern, indem er einfach was ihn stört, mit den Hinterläufen schwungvoll von der Liegefläche fegt. Ich schreibe nun also einhändig mit rechts weiter, während ich mit links meiner Verpflichtung nachkomme, den Sir Iven hingebungsvoll den Nacken zu kraulen…)

Heute scheint auch hier wieder die Sonne… der Regen der letzten zwei Tage war für den Rasen super, der hier immer ein wenig mein Sorgenkind ist und eigentlich neu angelegt werden müsste. Eigentlich und theoretisch. Praktisch haben wir uns mit der Gänseblümchenwiese und dem Schachbrettmuster verschiedener Grüntöne arrangiert… Es soll ja auch kein britischer Bowling Green sein, aber man sieht halt schon, dass die Fläche lange vernachlässigt wurde.. genauso sieht man allerdings auch, dass sie, nachdem wir vor zwei Jahren angefangen haben, regelmäßig zu vertikutieren, doch im Gesamterscheinungsbild besser wird. In diesem Sommer können wir nun auch Gieß-Wasser aus einer neu angelegten Zisterne nutzen, was die grünen Halme auch freuen dürfte, da sie nicht mehr so ums Verdursten fürchten müssen, wenns mal länger trocken und heiß sein sollte.



Die heutigen Fotos zeigen die Vergissmeinnicht-Kolonie, die nicht nur aus den üblichen blauen, sondern auch aus rosé gefärbten besteht… ich finde, das sieht einfach nur hinreißend aus. Ebenso wie die gefüllt blühende Narzisse „Rosa Wolke", die allerdings eher „Lachsfarbene Wolke" heißen sollte, auch wenns blöd klingt ;)
Willem van Oranje" wird übrigens jetzt kurz vor dem Verblühen richtig rot. Von dem Orange sieht man nun gar nichts mehr…