Seiten

Dienstag, 28. Juli 2009

Was noch aussteht....

...ist ja der Wochenendbericht.
Nun, zum Samstag ist nicht viel zu sagen - ich mußte arbeiten, d.h. früh kurz nach 8 ausm haus, abends kurz nach 18.00 wieder heim.... da hat man nicht mehr soviel vom Tage, freut sich aber ungemein darauf, die Seele baumeln und die Füße hochlegen zu können ;)
Was ich zum Sonntag schreiben soll... hm, da bin ich selbst jetzt beim tippen noch am grübeln ;)
Frühes Aufstehen stand auf der Tagesordnung. Ziel: der City Grand Prix Böblingen, eine Veranstaltung für historische Motorräder und Gespanne mit Präsentations- und Rennfahrten über einen Parcours auf bzw um den Schloßberg in Böblingen... Und nein, bevor es Mißverständnisse gibt: ich bin KEINE Motorradbraut im klassischen Sinne - soll heißen, ich habe null Ahnung davon und strebe auch nicht danach, Experte darin zu werden. ABER: Schatz war, zusammen mit seinem Onkel, Fahrer! Also war das Mitfahren ein Muss.
Und keine Sorge, jetzt kommen keine technischen Details!
Was soll ich sagen? Ich bin mir nicht sicher, ob es mir gefallen hat oder nicht. Der Hinweis in der Anmeldung, daß es keine Lärmbeschränkung gibt, hätte mir im bereits Vorfeld zu denken geben können *g Die Rennen an sich waren schon spannend, aber diese laaangen Wartezeiten waren nervig, zumal wenn man schon die dritte Spaziergeh-Runde um den Böblinger See gestartet hat und dabei immer mehr feststellen muß, daß die Stadtreinigung nicht ihren Tätigkeiten nachkommt und auch der "Schottische Rosengarten", den ich zunächst freudig entdeckte, verließ ich traurig und enttäuscht - Liebe Böblinger, wenn ihr so mit einer geschenkten Gartenanlage umgeht, schenkt euch bald nie wieder jemand auch nur eine Rasenfläche!
Was allerding lustig war: Leute beobachten. Da gibt es die ernst dreinschauenden Experten, nur nicht lächeln, das könnte ja störend wirken! Die Familienväter, die ihre Frauen für dämlich halten und ihnen vorlesen, was auf den Schildern steht und so tun, als hätten sie die Weisheit mit Löffeln... naja ihr wißt schon; kleine Jungs (und große), die ganz fasziniert auf die Motorräder starren... es ist schon eine eigene Welt und nicht ganz meine, aber ein Gutes hat es: Schatz steht jetzt tief in meiner Schuld und den nächsten Film in der Videothek such definitiv ICH aus!


Kommentare:

  1. luschtich !!! erinnert mich an bad zwischenahn, oma, onkel und enkel (mein sohn) gingen zum speedway rennen bestimmt 10 jahre her), fanden eine super tolle tribühne, wo irgendwie alles merkwürdig leer war, war ihr erster speedway rennen besuch, was soll ich sagen, als die drei zurück kamen, waren sie begeistert, aber von oben bis unten voll gespritzt, war wohl die falsche kurve :-))) werde es nie vergessen...
    war dann das erste und einzige...
    sahen aus, wie hopkins im wattenmeer :-)))
    aber dein foto ist echt klasse und ein erlebnis war es ....
    herzlich kathrin

    AntwortenLöschen
  2. the bikes seens to be very cool . when i was a kid , i had miniatures exactly like those .

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Maren,
    Leute beobachten ist immer sehr lustig, da kann ich Dir nur zustimmen. Ansonsten schicke ich Dir herzliche Grüße von der Ostsee.

    LG
    Judith

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Maren, ich liebe Deine Berichte und dieser ist lustig. Ich finde Leute beobachten hat was.
    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen

Dankeschön, daß du dir die Zeit nimmst und hier ein paar Worte hinterläßt...